Stand
Autor/in
Leo Eder
Leo Eder

Du hast Bock, im Strahl zu kotzen, auf Nierenversagen und Bluthochdruck? Und du hast aus all den anderen Challenges noch nichts gelernt? Dann ist die „Salt Chip Challenge“ genau das Richtige für dich!

Sehr viel Salz in den Mund nehmen – wieso sollte man das freiwillig tun? Tja, das fragt sich wohl die überwiegende Mehrheit. Leider kursiert aber genau so eine Mutprobe zur Zeit, bei der sich unreflektierte zumeist Jugendliche einen megasalzigen Chip zuführen, vermutlich, um ihren Freunden und Zuschauern zu zeigen, was sie für harte Typen und Typinnen sind.

Zeige der Salt-Chip-Community, dass du stark genug für die Challenge bist.

Was ist die „Salt Chip Challenge“?

Der Name der aktuellen Mutprobe lautet „Salt Chip Challenge“. Wer auf die Idee kommt, daran teilzunehmen, nimmt einen giftgrünen Tortillachip aus einer blauen sargförmigen Verpackung, auf der ein sich übergebender Smiley abgebildet ist, und isst ihn. Der Clou: Der Chip besteht zu 40 Prozent aus purem Salz. Immerhin: Ein Schutzhandschuh liegt bei, um den Chip anzufassen – auch wenn man sich über dessen Sinnhaftigkeit fragen kann angesichts der Tatsache, dass man sich das gefährliche Produkt ja einverleibt.

Salz – die weiße Gefahr

Der Hersteller schreibt auf seiner Seite: „Der Salt Chip hat keine negativen gesundheitlichen Auswirkungen.“ Ein bisschen Salz würzt – in rauen Mengen sollte man es aber nicht konsumieren. Abgesehen davon, dass es kaum ein geschmacklicher Genuss ist, kann das auch richtig gefährlich werden. Sechs Gramm Salz werden für einen erwachsenen Menschen pro Tag empfohlen, nicht mehr. Mit den zwei Gramm Salz pro Chip hat man also schon ein Drittel davon erreicht.

Und: Für Jugendliche ist der Tagesbedarf entsprechend geringer. Unter 16-Jährige sollten den Chip auf gar keinen Fall essen, schreibt sogar der Hersteller auf seiner Seite. Geht man noch weiter, können drei Chips, die ein kleines Kind mit 12 Kilogramm Körpergewicht isst, lebensbedrohlich sein, warnt die Verbraucherzentrale Hessen.

Zu viel Salz: Brechreiz, Kopfschmerzen, Bluthochdruck

Wer auf die Warnungen nichts gibt, muss mit Übelkeit, Brechreiz und Kopfschmerzen rechnen – bei einmaligem Verzehr der „Salt Chip Challenge“. Häufigerer zu hoher Salzkonsum erhöht hingegen das Risiko für Bluthochdruck und daraus folgende Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Den Tiktok-Usern, die wohl am ehesten über die „Salt Chip Challenge“ stolpern und möglicherweise selbst daran teilnehmen wollen, führt Tiktoker kevinits deren Risiken vor Augen:

Vorgänger „Hot Chip Challenge“ inzwischen verboten

Das Konzept der salzigen Mutprobe ähnelt der ebenso sehr bedenklichen „Hot Chip Challenge“. Die hat sogar zu einem Todesfall und vielen Krankenhausaufenthalten geführt, was zur Folge hatte, dass für das Produkt zuerst ein Verkehrs- und schließlich ein Verkaufsverbot in Deutschland ausgesprochen wurde.

Angeblich schärfster Chip der Welt „Hot Chip Challenge“: Kein Export mehr nach Deutschland

Die Challenge: einen Tortilla-Chip mit der schärfsten Chili-Sorte der Welt zu essen. Das geht nicht immer gut aus. Deshalb steuert die Politik jetzt gegen – und auch der Hersteller selbst reagiert.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine sind auf TikTok aktiv. Sie teilen in den Videos, die sie hochladen, auch Infos über sich selbst. Die Videos können zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und die Inhalte echt sind. Ein blauer Haken neben dem Profil macht deutlich, dass es durch TikTok selbst als echt eingestuft wurde. TikTok ist ein soziales Netzwerk und Teil des chinesischen Unternehmens ByteDance.

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Wenn Personen, Vereine oder Unternehmen Neuigkeiten direkt kommunizieren, dann ist das eine Quelle für uns. Das können zum Beispiel exklusive Interviews oder Pressemitteilungen sein. In der Regel kennzeichnen wir bereits im Text, auf welche Quelle wir uns konkret beziehen – vor allem dann, wenn es keine zweite unabhängige Bestätigung zu der Neuigkeit gibt.

Meistgelesen

  1. Nächster Auftritt gestrichen Konzertabsagen: Lena geht es nach medizinischem Notfall offenbar nicht besser

    Nachdem Lena Meyer-Landrut wegen gesundheitlicher Probleme Ende Juni mehrere Konzerte absagen musste, schien es ihr wieder besser zu gehen. Hat sie jetzt einen Rückfall?

  2. Baden-Baden

    Vom 12. bis 14. September Bereit fürs SWR3 New Pop Festival 2024? Jetzt Tickets sichern! 🤩

    Beim SWR3 New Pop Festival spielen die besten Newcomer und ihr seht die spannendsten neuen Popstars. Erfahrt hier, wer diesmal auftritt!

  3. Highlights von Das Fest 2024 Nina Chuba bringt den Mount Klotz in Karlsruhe zum Beben!

    Nina Chuba schmeißt mit ihrer Band am Samstagabend bei Das Fest eine Abrissparty: Karlsruhe feiert mit Moshpits. Hier anschauen, wie die Fest-Crowd für Randale sorgt.

  4. Freiburg

    Strandfeeling, krasse DJs und eine strahlende Partycrowd Sea You 2024: Die Bilder vom Glitzer-Festival in SWR3Land

    Glitzer im Gesicht, Sommersonne auf der Haut und endloses Tanzen – willkommen im Wunderland am Tunisee! Denn wer durch die Tore des Sea You Festivals geht, ist in einer anderen Welt!