Stand
AUTOR/IN
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt (Foto: SWR3)
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Eine 43-jährige Frau kam ums Leben. Das hat die Polizeichefin von Kansas City im US-Bundesstaat Missouri mitgeteilt. Mehr als 20 Menschen sollen bei dem Vorfall am Rande der Parade verletzt worden sein. Die Opfer sind der Polizei zufolge zwischen 8 und 47 Jahren alt – etwa die Hälfte ist den Angaben nach jünger als 16 Jahre. 

Jetzt ist gegen zwei weitere Personen Anklage erhoben worden. Laut Staatsanwaltschaft handelt es sich um zwei Männer aus Kansas City. Zur Last gelegt wird ihnen unter anderem Totschlag und die rechtswidrige Nutzung einer Waffe. Vergangene Woche waren in dem Fall zwei Jugendliche angeklagt worden. 

Schüsse bei Chiefs-Parade: Streit zwischen Jugendlichen

Jetzt haben die Ermittler ein Motiv für die Tat herausgefunden: Laut Stacey Graves, der Polizeichefin von Kansas City, sind die Schüsse auf einen persönlichen „Streit“ zurückzuführen und haben keinen terroristischen Hintergrund. Zwei der drei festgenommenen Verdächtigen seien Jugendliche.

Dies scheint ein Streit zwischen mehreren Leuten gewesen zu sein, der in Schüssen geendet ist.

Schüsse bei Sieges-Parade der Chiefs nach Superbowl

Bei der großen Parade feierten die Kansas City Chiefs ihren vierten Super-Bowl-Sieg. Tausende Fans waren gekommen, um der Mannschaft zuzujubeln. Die Football-Stars fuhren mit mehreren Doppeldeckerbussen durch die Stadt. Gegen Ende der Siegesfeier kam es dann zu dem Zwischenfall.

Die Schüsse sind nach Erkenntnissen der Ermittler in der Nähe des Bahnhofs gefallen. Sie seien auf einen eskalierten persönlichen „Streit zwischen mehreren Leuten“ zurückzuführen. Die Polizeichefin sagte am Donnerstag, der Angriff habe keinen Bezug zum Terrorismus oder zum inländischen „gewaltsamen Extremismus“. Drei Verdächtige wurden festgenommen. Eine Person ist mittlerweile wieder frei. Laut Polizei sind zwei der drei Verdächtigen seien Jugendliche.

Chiefs-Stars Travis Kelce, Patrick Mahomes & Co. sind in Sicherheit

Alle Spieler, Trainer und Mitarbeiter der Kansas City Chiefs waren während des Vorfalls in Sicherheit. Chiefs-Athletiktrainer Rick Burkholder sagte, sie seien in Bussen auf dem Rückweg zum Arrowhead-Stadion gewesen, als die Schüsse fielen.

Die Kansas City Chiefs verurteilten den Schusswaffenangriff. „Wir sind zutiefst traurig über diesen sinnlosen Akt der Gewalt“, erklärte das Football-Team. Quarterback Patrick Mahomes meldete sich schon zu dem Vorfall. Er schrieb auf X:

Praying for Kansas City… 🙏🏽🙏🏽🙏🏽

Kansas City Chiefs gewinnen Super Bowl

Die Kansas City Chiefs haben am Sonntag in Las Vegas das Finale der NFL gegen die San Francisco 49ers mit 25:22 gewonnen. Superstar Taylor Swift begleitete ihren Freund Travis Kelce – anders als am Sonntag – Medien zufolge nicht bei der Parade in Kansas City. 

Wett-Trinken in der VIP-Loge Taylor Swift wird beim Super Bowl ausgebuht und reagiert ... so!

Spannung pur beim Spiel zwischen den Kansas City Chiefs und den San Francisco 49ers, dazu eine spektakuläre Half Time Show von Usher. Und trotzdem reden alle über Taylor Swift.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Der SID (Sport-Informations-Dienst) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und AP.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Meistgelesen

  1. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen: Die Rezepte für diesen Sonntag mit Johann, Meta & Sally!

    Endlich ist es soweit! Wir teilen mit euch die unfassbar leckeren und kreativen Rezepte fürs diesjährige große SWR3 Grillen.

  2. Nahostkrieg Irans Angriff auf Israel: Was wir wissen

    Nach dem Angriff der Hamas auf Israel entwickelte sich ein Krieg in Nahost. Hier gibt es die wichtigsten News zum Nahost-Konflikt und der Lage im Gazastreifen im Live-Ticker.

  3. Tonkabohne & Co. Jetzt die Zutaten fürs große SWR3 Grillen checken!

    Lecker, regional und frisch! Diese Zutaten sind dieses Jahr beim großen SWR3 Grillen mit dabei. Erstellt jetzt eure Zutatenliste mit unserem Mengenrechner!

  4. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.