Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Coldplay

Das Licht ist weg und damit auch jede Möglichkeit, einer wie auch immer gearteten Rettung.
Ich hab versucht, gegen den Strom zu schwimmen.
Der Erfolg: ich bin weichgespült. Ohne Beine. Auf Knien.
Bettle. Bitte. Ersuche.
Dich.
Nämlich endlich das Ungesagte auszusprechen.
Mir den Drecks-Apfel da endlich vom Kopf zu schießen.
Und dieses Riesenproblem ohne Namen.
Und den Tiger "Wut", der endlich gezähmt werden muss.

Ich konnte nicht damit aufhören.
Nicht aufhören, über meinen Horizont hinauszuschielen.
Verpasste Gelegenheiten zu verfluchen.
Du weißt das.
Jetzt.
Ich weiß nicht mehr, ob ich ein Teil der Lösung bin.
Oder ein Teil des Problems.

Du bist das Durcheinander, das sich niemals ordnen lässt.
Das Chaos, das immer wieder zurückkommt.
Die tickende Uhr.
Die Mauern, die immer näher rücken, bis sie zerquetschen.
Du bist das Zuhause, in dem ich immer leben wollte.
Und dafür gibt es keine Parallele mehr.

Stand
AUTOR/IN
SWR3
KÜNSTLER/IN
Coldplay

Meistgelesen

  1. Speedweek Höhepunkt beim Blitzermarathon 2024: Heute wird noch mehr geblitzt!

    Die Polizei kontrolliert heute zum Blitzermarathon verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  2. Stegen

    72-Stunden-Aktion Gemeinsam für den guten Zweck: Wenn ein Dorf zusammenrückt

    Zur 72-Stunden-Aktion hat sich Stegen etwas ganz besonderes überlegt: Dort treffen sich sehr viele Vereine und gemeinnützige Organisationen, um sich gemeinsam für das Dorf einzusetzen. Hier die Geschichte lesen!

  3. Stuttgart

    Volksantrag 100.000 Unterschriften für G9: Deshalb ärgern sich viele über den abgelehnten Volksantrag

    Zehntausende Eltern haben einen Antrag unterschrieben, um G9 in Baden-Württemberg schneller zurückzuholen. Der Landtag hat den Antrag abgelehnt. Was geplant ist, lest ihr hier!

  4. Richtiges April-Wetter Vorsicht auf den Straßen: Unfälle wegen Schnee, Regen und Hagel

    Draußen ist es gerade ziemlich ungemütlich: Es ist nass mit teilweise niedrigen Temperaturen. Auf den Straßen kann es deshalb gefährlich werden.