STAND
AUTOR/IN

Es tut mir leid, dass du so tief drin steckst.
Ich weiß, dass alles nicht so gelaufen ist, wie du es dir vorgestellt hast.
Dass du dich jetzt allein fühlst und traurig bist.
Aber versteh bitte: Es gibt einen Weg da raus.
Gestern war gestern und ist vorbei.
Wenn du jetzt zu Hause rumhockst und weinst, kommst du kein Stück weiter.
Du musst endlich aufhören, in der Vergangenheit zu leben.
Das einzige, was sicher ist und konstant:
Das nichts konstant bleibt, und sich alles immer ändert.
Das nicht alles immer so bleibt, wie es ist.
Gestern war gestern.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. „Es bricht mir das Herz“ Alec Baldwin: Was ist am Filmset wirklich passiert?

    Nach dem Unfall mit Alec Baldwin zeigt sich: Der Hollywood-Star war wohl unschuldig an dem Vorfall. Ein deutscher Waffenexperte hat derweil erklärt, was passiert sein könnte.  mehr...

  2. La Palma

    Mysteriöse Helfer auf La Palma Drohne sollte Hunde vor Lava retten – doch dann kam das „A-Team“

    Sechs Hunde waren auf der Insel La Palma von Lava eingeschlossen und hätten mit einer Drohne gerettet werden sollen. Doch nun wurden sie wohl vom „A-Team“ befreit. Wer steckt hinter der Aktion?  mehr...

  3. Abrakadabra und Puff: Job weg Dumme Sprüche über Frauen: Großstadt in Neuseeland feuert Magier (88)

    23 Jahre lang gab Ian Brackenbury Channell den offiziellen Stadtmagier von Christchurch – mit Gehalt und allem Drum und Dran. Damit ist jetzt Schluss.  mehr...

  4. Pulver statt Flüssig Waschmittel-Test 2021 zeigt eindeutige Tendenz

    Wir dürfen uns freuen: Der neue Test der „Stiftung Warentest“ zeigt, dass vor allem günstige Produkte vorne liegen. Zudem wirkt Pulver besser als Flüssigmittel gegen Flecken.  mehr...

  5. Santa Fe

    Schlimmer Unfall am „Rust“-Set Beim Dreh in Santa Fe: Alec Baldwin erschießt versehentlich Kamerafrau

    Die Kamerafrau tot, der Regisseur verletzt und Alec Baldwin in Tränen aufgelöst: Was ist beim Dreh in Sante Fe nur schiefgegangen? Das ist bisher bekannt.  mehr...

  6. Mainz

    SWR3 Tatort-Check Heike Makatsch in einem Tatort ohne große Emotionen

    Rosa hört einen Schuss, dann Schreie. Sie ahnt, dass sie in höchster Gefahr ist, dass jemand eine Waffe auf sie richtet. Sehen kann sie die Bedrohung nicht, denn, Rosa ist blind. So beginnt der Mainzer Tatort „Blind Date“. Der dritte mit Heike Makatsch als Hauptkommissarin Ellen Berlinger.  mehr...