Stand
AUTOR/IN
Felix Wessel

Das Musikfestival Rock am Ring geht weiter. Grund für die Unterbrechung war ein Terrorverdacht, der sich aber laut Ermittlern nicht erhärtet hat.

Festivalgelände bei Rock am Ring geräumt

Die Polizei hatte den Veranstalter am Freitagabend angewiesen, das Festival „aufgrund einer terroristischen Gefährdungslage“ zu unterbrechen. Alle Besucher wurden gebeten, das Gelände kontrolliert und ruhig in Richtung Ausgänge und Campingplätze zu verlassen. Seit Samstagmorgen durchsuchten Beamte das Gelände weiter, teilten die Polizei Koblenz und das rheinland-pfälzische Innenministerium mit. Dabei seien aber keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden.

Rock am Ring „geht weiter“

Am Vormittag twitterte die Polizei Koblenz dann die erlösenden Worte für die Fans: „Es geht weiter“.

Ähnlich hatten sich kurz davor auch die Macher von Rock am Ring bei Facebook geäußert.

Polizei und Innenminister teilten am Samstagvormittag in einer Pressekonferenz Details zu den Ermittlungen mit. Drei Menschen seien vorläufig festgenommen worden. Sie werden den Ermittlern zufolge der hessischen Salafistenszene zugerechnet. Inzwischen habe sich die Verdachtslage deutlich relativiert, so die Polizei. Die Personen seien am Samstagmorgen wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte mindestens eine der Personen über eine der eingesetzten Firmen Zugang zu sicherheitsrelevanten Bereichen.

Weitere Informationen gibt es bei SWR Aktuell.

Nürburgring

Kulturcheck, Camp-Tattoo und Heiratsantrag 7 Momente bei Rock am Ring, die wir nicht so schnell vergessen werden!

Wie kultiviert sind die Ringrocker auf dem Campingplatz? Wieso steht ein Schlagersänger auf der Hauptbühne und wie findet man sein Camp wieder? Hier findet ihr sieben ganz besondere Momente von Rock am Ring 2023!

Stand
AUTOR/IN
Felix Wessel

Meistgelesen

  1. Passt auf euch auf Hochwasser nach Unwetter: Lage in RLP und Saarland bleibt angespannt

    In SWR3Land regnete es heftig. Teilweise mit Überschwemmungen – in einigen Regionen wurde evakuiert. Hier könnt ihr die Lage für BW, RLP und das Saarland checken.

    LUNA SWR3

  2. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ – hört hier Teil 2 des viralen Hits an!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.

  3. Schwarzwald

    „Letzter Ausflug Schauinsland“ aus dem Schwarzwald Lohnt sich der Tatort am Pfingstmontag?

    Die psychiatrische Gutachterin Lisa Schieblon wird tot in ihrem Kofferraum gefunden. Alle Beweise deuten auf einen Mann, der bereits im Gefängnis sitzt. Doch war er es wirklich?

    PUSH SWR3