Stand
Autor/in
Louis Leßmann
Profilbild von Louis
Amelie Heß
Amelie Heß

Überfüllte Kinderstationen, geschlossene Schulen, Medienberichte von „mysteriösen“ Lungenentzündungen. Warum uns keine neue Pandemie droht, erfährst du hier.

Die Ausgangslage: Chinesische Medien und das weltweite Meldesystem für Krankheiten „Promed“ hatten in den vergangenen Tagen von einer Häufung von undiagnostizierten Lungenentzündungen bei Kindern berichtet. Besonders betroffen sei der Norden Chinas gewesen.

Auf Social Media kursierten Bilder von vollen Kinderstationen und auch die Medienberichte besorgten Menschen auf der ganzen Welt – schließlich stecken die vergangenen Jahre uns allen noch ein wenig in den Knochen.

Entwarnung: China meldet keine neuen Erreger

Die ungewöhnliche Häufung von Lungenentzündungen hat auch die Weltgesundheitsorganisation WHO auf den Plan gerufen. Sie bat China um Informationen zur Lage im Land. Nach einer Telefonkonferenz habe die chinesische Gesundheitsbehörde am Donnerstag betont, dass sie keine ungewöhnlichen oder neuen Krankheitserreger entdeckt habe, so die WHO. David Beck aus der SWR-Wissenschaftsredaktion erklärt:

Das sind alles nur ganz normale Krankheitserreger – Grippe, Corona, andere Erkältungsviren und -bakterien. Das Ding war einfach, dass manche dieser Lungenentzündungen noch nicht diagnostiziert waren, als die WHO die Daten überprüft hat, deshalb wollten sie Klarheit von den chinesischen Behörden.

Logo SWR3

Nachrichten Lungenkrankheit in China: WHO gibt Entwarnung

Dauer

Lungenkrankheit in China: WHO gibt Entwarnung

Eine mögliche Erklärung: China hat bis Dezember 2022 an einer Null-Covid-Strategie mit besonders harten Restriktionen wie Lockdowns und Zwangsquarantäne festgehalten, weshalb die Nachholeffekte bei Corona und anderen Infektionsskrankheiten stärker ausfallen könnten.

Panikmache in den Medien: Wie kann ich als „Normalo“ solche Meldungen richtig einordnen?

Oft ist es als Nicht-Wissenschaftler nur schwer möglich, Meldungen wie diese einzuordnen. Auch Journalistinnen und Journalisten können Nachrichten missverstehen. So wurden aus den undiagnostizierten Lungenkrankheiten in China auf einmal „mysteriöse“ Lungenkrankheiten – und schon hat die Nachricht eine ganz andere Wirkung, obwohl die Fälle nicht mal mysteriös waren. Als Faustregel empfiehlt David Beck deshalb:

Je weniger Informationen es gibt, desto weniger Sorgen muss ich mir machen. Meistens kommt bei solchen Meldungen nicht mehr bei rum als bei dieser Geschichte.

Lungenentzündungen in China: Wie geht es weiter?

Die WHO empfahl China, die Fälle weiterhin zu überwachen. Menschen sollten sich gegen Influenza und Covid-19 impfen lassen und die üblichen Schutzmaßnahmen wie regelmäßig Hände waschen, Lüften und sich von Kranken fernhalten, einhalten.

Since mid-October 2023, WHO has been monitoring data from Chinese surveillance systems that have been showing an increase in respiratory illness in children in northern China.Today, WHO held a teleconference with Chinese health authorities in which they provided requested data… pic.twitter.com/lkO22QrelQ

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Meistgelesen

  1. „Vizepräsident Trump“ Biden verwechselt Selenskyj mit Putin und Harris mit Trump

    Die Gesundheit von US-Präsident Joe Biden ist gerade ein großes Thema. Beim NATO-Gipfel gab es gleich zwei Ausrutscher.

  2. Baden-Baden

    Vom 12. bis 14. September Bereit fürs SWR3 New Pop Festival 2024? Jetzt Tickets sichern! 🤩

    Beim SWR3 New Pop Festival spielen die besten Newcomer und ihr seht die spannendsten neuen Popstars. Erfahrt hier, wer diesmal auftritt!

  3. Du schaffst das! Müde am Freitag? 3 Tipps, wenn du letzte Nacht zu wenig geschlafen hast

    Der Schlaf letzte Nacht war schlecht oder zu kurz, die Müdigkeit tagsüber ist groß? Hier gibts die besten Tipps, um trotzdem gut durch den Tag zu kommen – jetzt ausprobieren!