Stand
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß

Was wäre Halloween ohne Heidi Klums legendäre Halloween-Party und ihre legendären Kostüme? Dieses Jahr brauchte sie dafür gleich mehrere Personen...

Manche nennen sie „Queen of Halloween“ und dieses Mal ist der Titel wohl mehr als berechtigt. Model Heidi Klum feierte wie jedes Jahr ihre große Halloween-Party und ging als Pfau. Aber damit nicht genug: Für ihr aufwendiges Kostüm benötigte sie zehn schillernde Helfer.

Heidi Klum als schillernder Pfau mit zehn Helfern

Umgeben von zehn Akrobaten des Cirque du Soleil posierte sie am Dienstagabend in New York. Dabei balancierte Heidi auf einem der Performer, während sich die anderen Künstler wie ein Pfau, der seine Schwanzfedern spreizt, aufstellten. Heidi selbst trug dabei „nur“ einen blauen Samtanzug und aufwendigen Kopfschmuck.

Ein Pfauen-Ei hatte das Supermodel auch dabei. Darin steckte niemand anderes als ihr Ehemann Tom Kaulitz. Der hatte allerdings nur ein spärliches kleines Loch in der Schale, um von dem Treiben um ihn herum etwas mitzubekommen.

Heidi Klum (l) und Ehemann Tom Kaulitz, verkleidet als Pfau und passendes Pfauen-Ei, kommen zu ihrer 22. jährlichen Halloween-Party im Marquee.
Heidi Klum (l) und Ehemann Tom Kaulitz kommen zu ihrer 22. jährlichen Halloween-Party im Marquee.

Heidi Klum als Pfau: Fans rätseln den ganzen Tag

Den ganzen Tag über konnten Fans die Verwandlungsaktion auf Instagram und auf Amazon-Live verfolgen. Dabei ließ Heidi zunächst offen, ob sie als Alien, Eidechse oder Gürteltier gehen wird.

Erste Ausschnitte von der Verwandlung von Heidi Klum: Geht sie als Alien?

Oder als bunte Eidechse?

Erst als Klum mit gelber Schnabelmaske, Kopffedern und ihrem „Gefieder“ auf der Party erschien, war ihre Verkleidung zu erkennen:

Heidi Klum als schillernder Pfau: Viele, viele Stunden Arbeit

Ihre eigene Verwandlung habe nur knapp sechs Stunden gedauert, sagte Heidi Klum auf dem roten Teppich der Sendung Entertainment Tonight. Ihr Team teilte aber mit, dass die einstudierte Show mit dem berühmten kanadischen Zirkus Cirque du Soleil knapp 2.000 Arbeitsstunden über die vergangenen Monate gekostet hätte.

Seit dem Jahr 2000 richtet Heidi Klum, nur unterbrochen durch die Corona-Pandemie, ihre Halloween-Party aus. Dabei ist sie bekannt für ihre extravaganten Kostüme. Vergangenes Jahr etwa ging sie als Riesenwurm.

Hier seht ihr die Verwandlungen von Heidi Klum bis zum Jahr 2017.

Heidi Klum, verkleidet als riesiger Wurm, mit ihrem Ehemann Tom Kaulitz, der sie als blutiger Angler an der Angel hat.
Letztes Jahr war Heidi bei ihrer Halloween-Party eigentlich gar nicht zu erkennen. Sie ging als riesiger Wurm mit Ehemann Tom Kaulitz, der sie an der Angel hatte. Bild in Detailansicht öffnen
Das deutsche Fotomodel Heidi Klum, als Zombie verkleidet, in einem Video zu Halloween.
Coronabedingt musste 2021 die Halloween-Party von Heidi Klum ausfallen. Sie produzierte stattdessen ein Video, in dem sie als Zombie verkleidet auf einem Friedhof auftrat. Bild in Detailansicht öffnen
Heidi Klum (r), Model, Moderatorin und TV-Produzentin, und ihr Ehemann Tom Kaulitz, Sänger, stehen als Zombie und blutverschmierter Raumfahrer verkleidet vor ihrer Halloween-Party nebeneinander.
Vor der Coronapandemie 2019 trat Heidi Klum als furchterregendes Monster mit heraushängenden Organen und Schläuchen auf. Zehn Stunden dauerte die Verwandlung damals. Immer an ihrer Seite: Ehemann Tom Kaulitz, hier als verunglückter Astronaut. Bild in Detailansicht öffnen
Heidi Klum (l) und ihr Freund Tom Kaulitz kommen als das grüne Oger-Paar Shrek und Fiona verkleidet zur 19. Halloweenparty von Heidi Klum.
2018 zeigt sich das Paar, damals noch unverheiratet, als Oger-Paar Shrek und Fiona. Bild in Detailansicht öffnen
Das deutsche Model Heidi Klum (M) geht am 31.10.2017 in New York (USA) verkleidet als Werwolf, im Stil von Michael Jacksons "Thriller"-Video zu ihrer 18. Halloween Party im Hotel Moxy Times Square.
2017 verkleidete sich Heidi Klum als Werwolf, angelehnt an die Szene aus Michael Jacksons „Thriller“. Das war damals ihre 18. Halloween-Party. Bild in Detailansicht öffnen

Ihr könnt nicht genug von Heidis Halloween bekommen? In diesem Instagram-Video der Zeitschrift People führt sie euch durch ihre „Halloween-Geschichte“ von 2000 bis heute. Dort verrät sie auch, dass sie die ersten Kostüme und Schminke noch selbst angefertigt hat und über die Jahre immer professioneller geworden ist.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Stand
AUTOR/IN
Amelie Heß
Amelie Heß

Meistgelesen

  1. Passt auf euch auf Hochwasser nach Unwetter: Lage in RLP und Saarland bleibt angespannt

    In SWR3Land regnete es heftig. Teilweise mit Überschwemmungen – in einigen Regionen wurde evakuiert. Hier könnt ihr die Lage für BW, RLP und das Saarland checken.

    LUNA SWR3

  2. Papperlapapp, knorke, Firlefanz Eines dieser 10 Wörter könnte „Boomer-Wort“ des Jahres werden!

    Jedes Jahr wird das Jugendwort des Jahres gewählt – aber Jugendliche kennen es meistens nicht mal. Schluss mit dem Firlefanz! Jetzt wählen die Jungen das „Boomer-Wort“ des Jahres. Hier lesen, welche Wörter dabei sind.

  3. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ – hört hier Teil 2 des viralen Hits an!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.

  4. Homosexualität im Profifußball Wo sind die schwulen Fußballprofis?

    Ex-Profi Felix Kroos spricht über Homosexualität im Profifußball. Warum das bis heute ein Tabuthema ist und welche Aktion geplant ist, hier lesen!