Stand
AUTOR/IN
Matthias Kugler
Matthias Kugler (Foto: SWR3)
Jessica Brandt
Jessica Brandt (Foto: SWR3, Niko Neithardt)
ONLINEFASSUNG
Benedikt Wiehle
Benedikt Wiehle (Foto: SWR3 Das Magazin)

„Lasst eure Egos gefälligst draußen“. Das stand auf einem Pappschild über dem Eingang der A&M-Studios in Hollywood, wo in der Nacht vom 27. auf den 28. Januar 1985 47 der größten US-Musikstars We Are The World aufnahmen.

Die Benefiz-Single des Projekts USA For Africa verkaufte sich weltweit über 20 Millionen Mal und spielte bis heute ca. 200 Millionen Dollar für die Hungerhilfe in Afrika ein. Die Netflix-Doku The Greatest Night In Pop blickt 39 Jahre später auf diese einzigartige Nacht der Popmusikgeschichte zurück.

We are the World: Ein Hit und seine Geschichte

Wir schauen gemeinsam mit Musik-Redakteur Matthias Kugler auf die Doku und einen der größten Hits und seine Geschichte:

We Are the World – USA For Africa (Foto: Polygram Records  )

Die größten Hits und ihre Geschichte We Are the World – USA For Africa

Dauer

Am 28. Januar 1985 treffen sich in Los Angeles Stars wie Michael Jackson und Lionel Richie, um für das Projekt USA For Africa den Song We Are The World einzuspielen. Der Song wird am 7. März 1985 veröffentlicht.

Wer singt was bei We Are The World?

Lionel RichieThere comes a time
when we heed a certain call
Lionel Richie & Stevie Wonderwhen the world must come together as one
Stevie Wonderthere are people dying
Paul Simon and it’s time to lend a hand to life
Paul Simon & Kenny Rogersthe greatest gift of all
Kenny RogersWe can’t go on
pretending day by day
James Ingramthat someone, somewhere will soon make a change
Tina Turnerwe are all a part of god`s great big family
Billy Joeland the truth, you know
Billy Joel & Tina Turnerlove is all we need
Michael JacksonWe are the world
we are the children
we are the ones who make a brighter day, so let`s start giving
Diana Rossthere’s a choice we`re making
we're saving our own lives
Michael Jackson & Diana RossIt’s true we’ll make a better day, just you and me
Dionne Warwick Send them your heart
So they know that someone cares
Dionne Warwick & Willie Nelsonand their lives will be stronger and free
Willie Nelson as god has shown us by turning stone to bread
Al Jarreauand so we all must lend a helping hand
Bruce Springsteen We are the world
we are the children
Kenny Loggins we are the ones who make a brighter day, so let`s start giving
Steve Perrythere’s a choice we’re making
we're saving our own lives
Daryl Hallit’s true we’ll make a better day, just you and me
Michael JacksonWhen you’re down and out, there seems no hope at all
Huey Lewisbut if you just believe there`s no way we can fall
Cyndi Lauperwell, let`s realize
that a change can only come
Kim Carneswhen we
Kim Carnes & Huey Lewisstand together as one
Bob DylanThere’s a choice we’re making
we`re saving our own lives
it's true we`ll make a better day, just you and me

We Are The World: Neue Doku bei Netflix

Die Doku besteht viel aus Videomaterial, das man schon kennt, aber auch aus bisher unveröffentlichten Szenen. Neu ist der Rückblick darauf aus der Sicht von heute von Künstlerinnen und Künstler wie Bruce Springsteen, Cyndi Lauper, Huey Lewis oder Lionel Richie. Und gerade Lionel Richie, der ja hauptverantwortlich war damals für „We Are The World“ ist einfach einer der besten Geschichtenerzähler im Pop-Business. Jedes Interview mit ihm ist ein Riesenspaß, weil er so unterhaltsam ist.

Und die Doku kann dich schon auch zu Tränen rühren, wenn man einen Michael Jackson in Höchstform sieht, oder wie herzlich sich Stevie Wonder um einen völlig verunsicherten Bob Dylan gekümmert und wie großartig Produzent Quincy Jones diesen Bienenschwarm von 46 Top-Stars gebändigt hat. Wer sich für Pop-Geschichte interessiert, sollte diese Doku auf jeden Fall gucken, denn etwas Ähnliches wird in der Zukunft wahrscheinlich so nie wieder passieren.

47 Popstars haben den Song "We are the World" aufgenommen. Darunter auch Musikgrößen wie Tina Turner, Michael Jackson oder Lionel Richie (Foto: Screenshots / Netflix)
Tina Turner war eine der 47 Künstlerinnen, die bei „We Are The World” mitgesungen hat. Bild in Detailansicht öffnen
47 Popstars haben den Song "We are the World" aufgenommen. Darunter auch Musikgrößen wie Tina Turner, Michael Jackson oder Lionel Richie (Foto: Screenshots / Netflix)
Stevie Wonder (links) und Michael Jackson (rechts) im Tonstudio in Hollywood. Bild in Detailansicht öffnen
47 Popstars haben den Song "We are the World" aufgenommen. Darunter auch Musikgrößen wie Tina Turner, Michael Jackson oder Lionel Richie (Foto: Screenshots / Netflix)
Michael Jackson (links) steht nebenn Bruce Springsteen (rechts) bei den Aufnahmen zu „We Are The World”. Bild in Detailansicht öffnen
47 Popstars haben den Song "We are the World" aufgenommen. Darunter auch Musikgrößen wie Tina Turner, Michael Jackson oder Lionel Richie (Foto: Screenshots / Netflix)
Michael Jackson (links) und Lionel Richie (rechts) haben den Song „We Are The World” gemeinsam geschrieben. Bild in Detailansicht öffnen
47 Popstars haben den Song "We are the World" aufgenommen. Darunter auch Musikgrößen wie Tina Turner, Michael Jackson oder Lionel Richie (Foto: Screenshots / Netflix)
Michael Jackson nimmt in dem Tonstudio in Hollywood seinen Part auf. Bild in Detailansicht öffnen
47 Popstars haben den Song "We are the World" aufgenommen. Darunter auch Musikgrößen wie Tina Turner, Michael Jackson oder Lionel Richie (Foto: Screenshots / Netflix)
Lionel Richie (Mitte) sorgt für Ruhe und gute Laune im Studio, in dem „We Are The World” aufgenommen wird. Bild in Detailansicht öffnen

We are the World: Diese 3 Künstler sorgten für besondere Momente

Harry Belafonte ist gerührt

Day, me say day-O“ singt Al Jarreau den Song von Harry Belafonte alleine. „Daylight come and we want go home“ stimmen alle im Raum mit ein. Und Harry Belafonte sieht unfassbar glücklich aus. Bei Tiktok wurde diese Szene einige Male geteilt als der Sänger verstarb.

Lionel Richie motiviert die Gruppe

Wie fit wir wohl wären, wenn wir mitten in der Nacht einen Song einsingen müssten? Da kann schnell auch mal die Laune kippen. Doch Lionel Richie hat es immer wieder geschafft, seine Kollegen in dieser besonderen Nacht aufzumuntern. Sei es mit einem Witz oder seinem Lächeln. Und das, obwohl er an dem Abend sogar noch die American Music Awards moderiert hat. Einfach unfassbar!

Bob Dylan ist unsicher

In der Dokumentation gibt es viele Szenen, die besonders sind. Unter anderem ein Ausschnitt mit Bob Dylan. Zum damaligen Zeitpunkt bereits ein Weltstar. Doch an dem Abend ist Bob Dylan eher unsicher und hält sich zurück. Er weiß nicht so recht, wie er seine Songzeile bei dem Lied singen soll. Aber wozu hat man denn einen Raum voller Kollegen? Stevie Wonder springt ihm zur Seite, spielt den Part auf dem Klavier und imitiert Dylans Stimme, sodass dieser ein Gefühl dafür bekommt, wie er singen könnte. Was für eine Teamarbeit!

We Are The World: Wie entstand das Lied?

Nachdem der irische Musiker Bob Geldof mit dem britische All-Star-Benefiz-Projekt Band Aid und Do They Know It’s Christmas im Dezember 1984 vorgelegt hatten, schwebte dem amerikanischen Sänger Harry Belafonte eine ähnliche Aktion auch für die USA vor. Er kontaktierte den TV-Produzenten Ken Kragen, der durch sein hervorragendes Netzwerk im Musikbusiness schnell eine illustre Liste an Stars zusammenstellte. Was fehlte, war ein Song.

USA For Africa: Wer hat das Lied We Are The World geschrieben?

Den Auftrag dafür bekamen Lionel Richie und Michael Jackson, die sich eine ganze Woche im Anwesen des King of Pop wegschlossen und mit We Are The World wieder rauskamen.

Kenny Rogers, Diana Ross, Lionel Richie & Co: So kamen die Stars zusammen

Am Abend der American Music Awards, den Lionel Richie zufällig auch noch moderierte, war die Creme de la Creme der US-Stars in LA. Nach der Gala gab es keine Party, sondern eine Nachtschicht im Studio. Wie sich so unterschiedliche Charaktere und Stimmen von Bob Dylan, über Tina Turner, Huey Lewis bis zu Steve Perry, Diana Ross oder Stevie Wonder unter der Leitung des legendären Musikproduzenten Quincy Jones und Lionel Richie zusammenrauften und diese Hymne in nur einer Nacht aufnahmen, ist wohl bis heute beispiellos.

Um 8 Uhr morgens war We Are The World fertig aufgenommen, wurde Anfang März veröffentlicht und am 5. April 1985 von über 5000 Radiostationen weltweit gleichzeitig gespielt. Der Song stand wenig später in fast allen Ländern auf Platz 1 der Charts.

Meistgelesen

  1. Kontrollen Blitzermarathon 2024: Hier solltet ihr aufpassen 📸

    Die Polizei kontrolliert zum Blitzermarathon verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  2. Finanztest Steuererklärung: 1.095 Euro gibts im Schnitt zurück! Diese Programme überzeugen im Test

    Lass dir das Geld nicht entgehen und mach direkt deine Steuererklärung. Mit diesen Steuerprogramm-Testsiegern von Finanztest gehts einfach und schnell.

  3. Schmieren und quietschen Zu viele Schlieren vom Scheibenwischer? Das kannst du tun!

    „Vorher habe ich mehr gesehen!“: Schmierende Scheibenwischer sind nicht nur nervig, sondern können auch richtig gefährlich werden. Hier gibts Tipps, wie du immer freie Sicht hast!

  4. „Es ist wieder kälter geworden“ Tagesschau verschickt kuriose Eilmeldung: So wird der Fehler gefeiert

    Die Tagesschau hat alle App-User mit einer Eilmeldung irritiert. Was dahinter steckt und wie die User über den Fehler denken – hier erfahrt ihr es.