STAND
AUTOR/IN
Peter Knetsch
SWR3.online

Die dritte Folge des noch jungen Frankfurt-Teams mit den beiden Ermittlern Brix und Jannecke: Bisher ging's in den Geschichten vor allem um die Vergangenheit von Brix, diesmal wird der Spieß umgedreht. Die Folge heißt wie ein „Struwwelpeter“-Klassiker: „Die Geschichte vom bösen Friederich“. SWR3-Tatort-Checker Peter Knetsch hat sie sich schon mal angeschaut.

Szenenbilder aus „Die Geschichte vom bösen Friederich“ (Foto: HR/Bettina Müller)
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
ARD-Magazin stellt Geheimbericht des IOC zum Umgang mit den Medien ins Internet“Nach Recherchen des ARD-Magazins REPORT MAINZ werden deutsche Athleten vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) gezwungen, „während der Spiele keine journalistische Tätigkeit auszuüben. Dazu zählt auch die Veröffentlichung eines Internet-Tagebuches.“ Dies geht aus der vierseitigen „Athletenvereinbarung für die deutsche Olympiamannschaft“ hervor, die dem SWR exklusiv vorliegt. Athleten, die gegen diese Klausel vers… HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen
HR/Bettina Müller Bild in Detailansicht öffnen

Alexander Nolte, ein hochintelligenter Psychopath, kommt nach 19 Jahren aus der Haft frei. Scheinbar komplett resozialisiert, harmlos und handzahm. Und weil gerade kein anderer da ist, und unterdrückte Wut irgendwo hin will, muss ein harmloser Obdachloser dran glauben. Er ersticht ihn in einem Hinterhof und die letzten Worte, die er an ihn richtet sind: „Erkennst du deinen Gott, du Penner!“

Psycho-Duell zwischen Mörder und Kommissar

So weit, so brutal, so erschreckend. Aber für den eleganten Nolte mit seinem kleinen Wohlstandsbauch ist die Tat nur Mittel zum Zweck. Er möchte eigentlich nur Kommissarin Anna Jannecke näherkommen, der Frau, die ihn damals wegen Mordes ins Gefängnis brachte. Seitdem ist er von ihr besessen, auch weil Jannecke die einzige ist, die seine perversen Abgründe tatsächlich sieht und immer gesehen hat, weil sie damals in einem Gutachten seine perverse Psyche analysiert hat. Seitdem wirkt sie wie ein Magnet auf ihn. Es entwickelt sich ein Psycho-Duell zwischen Mörder und Kommissar, das wir zwar schon oft in irgendwelchen Krimis gesehen haben, aber selten so intensiv, vielschichtig und gut gemacht. Das hat zum einen damit zu tun, dass beide Hauptcharaktere ihre Abgründe haben und zueinander passen wie zwei Zahnreihen eines Reißverschlusses. Er, Nolte, perfider Manipulator, berechnend, charmant und gleichzeitig skrupelloser Killer. Sie, Jannecke, auch ein bisschen irre, die zum einen wie eine knallharte Profilerin handelt und gleichzeitig wie eine tantig-kuchenbackende Dorfpolizistin daherkommt. Das hat zum zweiten damit zu tun, wie der fantastische Nolte-Darsteller Nicholas Ofczarek dieses ständige Kippen von Kontrolle in Wahnsinn spielt, von Selbstbeherrschung, untermalt mit Mozart, in Tötungsphantasien, dann ist Rammstein dran. Gänsehaut und in der Tatort-Gallerie der sadistischen Monster ganz weit vorn.

Trotz einiger theatralischer Ausreißer und Übertreibungen ein unglaublich fesselnder Film.

STAND
AUTOR/IN
Peter Knetsch
SWR3.online

Meistgelesen

  1. Leichte Schäden So heftig war das Erdbeben im Südwesten

    Am Mittwoch hat ein Beben die Grenzregionen in Deutschland, der Schweiz und Frankreich zittern lassen. Alle Infos hier!

  2. In Gedanken immer beim Jobwechsel? Unzufriedenheit im Job: Was der Chef damit zu tun hat

    Nur jeder vierte Arbeitnehmer ist zufrieden mit seinem Chef oder seiner Chefin – das belegt eine Studie. Woran das liegt, wann man kündigen sollte und wie die Zufriedenheit zurückkommen kann, lest ihr hier!

  3. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine Weltbank: Aufbau der Ukraine kostet mehr als 400 Milliarden Dollar

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.

  4. Reutlingen

    Hausdurchsuchungen So kam es zu den Schüssen bei der „Reichsbürger“-Razzia

    Am Mittwoch gab es eine deutschlandweite Razzia bei sogenannten Reichsbürgern. In Reutlingen wurde dabei geschossen. Hier steht, was passiert ist!

  5. Südwesten

    BW und RLP Kitas, Kliniken, Busse und Bahnen: Warnstreiks in BW und RLP

    Die Warnstreiks im öffentlichen Dienst wurden am Mittwoch ausgeweitet. Was in deiner Gegend los war, erfährst du hier.

    LUNA SWR3

  6. Freudenberg (NRW)

    Zwölfjährige von zwei Mädchen getötet Fall Luise aus Freudenberg: Familie und Freunde nehmen Abschied

    Die Nachricht ist immer noch ein Schock: Zwei Kinder haben mutmaßlich eine Zwölfjährige getötet. Die Familie, Freunde und die Öffentlichkeit trauern.