Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Alicia Tedesco

In der Innenstadt von Passau war am Freitag ein Lkw in eine Menschengruppe gefahren. Eine Frau starb noch vor Ort, ihre Tochter etwas später im Krankenhaus. Der neunjährige Bruder wird noch behandelt.

Nach dem schweren Lkw-Unfall am Freitagvormittag in Passau ist ein Kind gestorben. Das bestätigte die Polizei Niederbayern. Eine 37-jährige Frau war direkt am Unfallort ums Leben gekommen, ihre elfjährige Tochter starb einige Stunden später im Krankenhaus an den schweren Verletzungen.

Der neunjährige Bruder des Mädchens liegt auch in einer Klinik. Wie es dem Jungen geht, ist laut Polizei nicht klar. Er befinde sich noch in Behandlung, Lebensgefahr könne aber zurzeit nicht ausgeschlossen werden.

Zwei Tote nach Lastwagenunfall in Passau: Was bekannt ist https://t.co/E5QnBMLWOB

Unfall mit Lkw in Passau: Drei Verletzte weiter im Krankenhaus

Außerdem sind zwei weitere Frauen im Krankenhaus: eine 70-Jährige, die schwer verletzt wurde, und eine 45-Jährige, die nicht so schwer verletzt ist.

Der Lkw-Fahrer, der ebenfalls verletzt und behandelt wurde, befand sich in Polizeigewahrsam, ist aber mittlerweile wieder frei. Gegen den 63-Jährigen werde wegen fahrlässiger Tötung ermittelt, sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Es gebe aber keinen Hinweis auf ein vorsätzliches Delikt und keinen Haftgrund. Deshalb sei er nach seiner Vernehmung am Samstag aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden.

Lkw verursacht Unfall in Passau: Was ist passiert?

Inzwischen hat die Polizei mehr Infos zum vermutlichen Unfallhergang bekannt gegeben. Der Lkw-Fahrer ist wohl an ein Bekleidungsgeschäft herangefahren, um eine Lieferung abzugeben. Das Geschäft befindet sich in der Bahnhofsstraße in Passau – einer Einkaufsstraße mit vielen Läden.

Beim Wegfahren musste der Laster einem stehenden Bus ausweichen und fuhr dafür auf den Gehweg. Dort erfasste er eine Gruppe von Personen, die wohl zum Teil unter den Laster gerieten.

Martin Gruber berichtet vor Ort:

In Passau gab es einen Unfall mit einem Lkw. Einsatzkräfte sperren den Bereich ab. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Zema Medien)

Nachrichten Update: Schwerer Lkw-Unfall in Passau (Stand: 16:30)

Dauer

In Passau gab es einen Unfall mit einem Lkw. Es gab mehrere Verletzte und mindestens zwei Tote.

Passau: Auch Hubschrauber nach Unfall im Einsatz

Der Bereich um die Bahnhofsstraße und eine Brücke in der Nähe wurden vorübergehend gesperrt. Mehrere Hubschrauber waren im Einsatz, um die Verletzten zu versorgen. Wegen der vielen Augenzeugen hofft die Polizei, den genauen Unfallhergang schnell zu klären. Auch Gutachter sind vor Ort.

Am Freitagvormittag ereignete sich in #Passau ein schwerer Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße. Ein Lkw hat mehrere Personen erfasst, eine Frau ist verstorben, vier weitere Fußgänger wurden schwer verletzt. Der Lkw-Fahrer wurde ebenfalls verletzt. pic.twitter.com/a4ZZNkFHF2

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Die ARD - das sind die öffentlich-rechtlichen Rundfunksender in Deutschland zusammen. Dazu gehören zum Beispiel der SWR (Südwestrundfunk), der BR (Bayerischer Rundfunk) und der WDR (Westdeutscher Rundfunk). Die ARD-Journalisten berichten in Radio, Fernsehen, Internet und über Social Media, was in ihrer Region oder auch weltweit passiert. Außerdem gibt es Redaktionen für spezielle Themen zum Beispiel die Politik in Deutschland oder Gerichtsentscheidungen in Karlsruhe oder Sendungen wie Tagesschau oder Sportschau.

Zeitungen, Zeitschriften und Magazine - wie zum Beispiel Spiegel, Welt, Focus, Bild, Stuttgarter Zeitung, Backspin und GameStar - sind für uns auch Quellen. Das gilt besonders, wenn sie exklusive Informationen haben. Das heißt, sie haben durch ihre Recherche eine Nachricht herausgefunden und veröffentlicht. Immer wieder decken sie Skandale auf oder werten Statistiken und Daten aus.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

Die Presseabteilung der Polizei verfasst zu vielen Einsätzen einen kurzen Bericht. Der wird den Medien zur Verfügung gestellt. Sie liefern Informationen zum Beispiel zu Unfällen, Ermittlungen und Festnahmen. Außerdem veröffentlicht die Polizei auch Zeugenaufrufe oder Bilder von vermissten Personen und bittet die Medien darum, die Informationen zu verbreiten.

Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)
Alicia Tedesco

Meistgelesen

  1. „Weak In The Knees“ Matt Simons neuer Song läuft in SWR3 und er hört zu 🤩

    Wir haben Matt Simons Song „Weak In The Knees“ in SWR3 gespielt und er hat es in dem Moment im Auto gehört. Wie er darauf reagiert hat, seht ihr hier!

  2. Wird Essen gehen jetzt teurer? Mehrwertsteuer-Erhöhung: Wie geht es den Gastronomen damit?

    Nach vielen Diskussionen wurde die Mehrwertsteuer in der Gastronomie zum 1. Januar 2024 wieder auf 19 Prozent angehoben. Wie geht es den Gastronomen damit? Bleiben die Kunden aus?

  3. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Check hier, ob der Tatort am Sonntag was für dich ist!

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.