Stand
AUTOR/IN
Leo Eder
Leo Eder (Foto: SWR3)

Künstliche Intelligenz – kurz KI – ist ja in aller Munde. Plötzlich spielt scheinbar jeder damit herum. Auch für die Polizei kann sie von Nutzen sein, dachte man sich in Freiburg.

Midjourney, Dall-E, Stable Diffusion und wie sie alle heißen: die KI-Bildgeneratoren. Man kann viel Zeit mit ihnen verbringen, herumspielen, manchmal kommt etwas Schönes dabei heraus, manchmal etwas sehr Merkwürdiges. Vor allem, wenn man etwas mit Händen versucht.

Sympathisches KI-Bild „zum Thema Reiterstaffel“

Wer ständig für irgendetwas Bilder benötigt, lässt es aber wohl gerne mal auf einen Versuch ankommen. So dachte sich auch die Polizei Freiburg, dass künstliche Intelligenz sie bei der täglichen Produktion von Texten und Bildern doch unterstützen könnte.

Ein Bild zum Thema Reiterstaffel sollte das erste künstlich erzeugte Foto sein, weil wir immer wieder Anfragen dazu bekommen“, schreibt die Freiburger Polizei auf ihrer Facebook-Seite.

Am besten ein Foto in hochwertiger Aufmachung, vor schöner Kulisse, sympathisch und bürgernah. EIN BILD, DAS SICH EINPRÄGT.

Und das...ja, das ist ihnen wohl gelungen. Seht selbst:

Polizei 2.0 - jetzt auch mit KI ✌️

Künstliche Intelligenz (KI) ist das Wort der Stunde, insbesondere wenn es um die...Posted by Polizei Freiburg on Thursday, June 29, 2023

Begeisterte Reaktionen auf Facebook

Das KI-Bild mit Augenzwinkern wurde zahlreich geteilt und kommentiert. Der Humor scheint bei den Leuten gut anzukommen.

Das ist so ein Bild, je länger man es anguckt, desto witziger wird es. Der Gesichtsausdruck ist auch fantastisch. 😂 So zugänglich und sympathisch!

Die Idee ist klasse, dass das Foto veröffentlicht wurde, zeigt Humor und bringt garantierte Sympathiepunkte... Da ich jetzt nicht aus Freiburg bin, sagt bitte, dass die Kopfbedeckung ein Fehler der KI ist 🙈. ...und ein wenig mehr lächeln.

Tiefergelegte Pferde haben einfach große Vorteile in engen Kurven.

Großartig gelungen! Die überaus sympathisch grimmende Mme. Napoléon auf dem schicken, körperlich allerdings nicht gerade dem goldenen Schnitt huldigenden, fünfbeinigen Prachtzossen bewacht die im Nebelgrau erstrahlende Stadt! Ich bin geradezu hingerissen! 😍

Da fällt mir nur eine Postkarte ein, die ich mal erhalten habe. Auf dieser war ein Pferd von Kinderhand gezeichnet und daneben stand: ‚Der Ferd hat vier Beiner an jeder Seite einer und hat er mal keiner, umfallt!‘ Eventuell kannte die KI diese Karte und hat daher sicherheitshalber ‚fünf Beiner‘ drangehängt und für die Balance den ‚Megahut‘. 🤣🤣🤣

Manche Kommentatoren nahmen das Bild allerdings für bare Münze. Da musste die Polizei Freiburg dann doch beschwichtigen, dass es kein echtes Bild und nur ein Scherz war.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Facebook Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Facebook selbst auf ihre Echtheit überprüft. Facebook ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Instagram und WhatsApp angehören.

Meistgelesen

  1. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen: Die Rezepte für heute mit Johann, Meta & Sally!

    Endlich ist es soweit! Wir teilen mit euch die unfassbar leckeren und kreativen Rezepte fürs diesjährige große SWR3 Grillen.

  2. Tonkabohne & Co. Jetzt die Zutaten fürs große SWR3 Grillen checken!

    Lecker, regional und frisch! Diese Zutaten sind dieses Jahr beim großen SWR3 Grillen mit dabei. Erstellt jetzt eure Zutatenliste mit unserem Mengenrechner!

  3. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott 5 von 5 Elchen: Warum der Tatort „Von Affen und Menschen“ die verdient hat!

    Eine Mordserie in Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.

  4. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.