Stand
AUTOR/IN
Cornelia Stenull
Cornelia Stenull (Foto: SWR3)
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Im Februar hatten Forscher im brasilianischen Dschungel eine gigantische Schlange entdeckt, die wohl größte Anakonda der Welt. Jetzt ist sie tot – wurde sie erschossen?

Der niederländische Forscher Freek Vonk kann es kaum fassen: Die riesige, grüne Anakonda, mit der er vor Kurzem noch geschwommen ist, ist tot am Fluss gefunden worden – wahrscheinlich erschossen, schreibt er in einem Post auf Instagram. Offenbar laufen dazu gerade polizeiliche Ermittlungen.

Wie krank muss man sein, um so einem schönen und einzigartigen Tier das antun zu können!? Das ist so traurig.

Erst im Februar hatte die Entdeckung der wohl größten Anakonda der Welt Schlagzeilen gemacht. Eine Gruppe von Forschern hatte herausgefunden, dass es sich dabei um eine bisher unbekannte Art von Anakonda handelt. „Wir haben entdeckt, dass die größte Schlangenart der Welt – die grüne Anakonda – tatsächlich aus zwei verschiedenen Arten besteht“, schrieb Freek Vonk damals auf Instagram. „Die allergrößte Anakonda, die ich je gesehen habe. Ein Monster.“ Die Forscher gaben der Riesenschlange den Spitznamen „Ana Julia“.

Grüne Anakonda „Ana Julia“: Forscher entdeckt neue Art

Die Gruppe aus 15 Forschern war im Amazonas-Gebiet im brasilianischen Bundesstaat Mato Grosso do Sul unterwegs, als ihnen das riesige Tier auffiel. „Obwohl sie mit dem Auge fast identisch aussehen, beträgt der genetische Unterschied zwischen den beiden Arten 5,5 Prozent und das ist riesig“, schreibt Vonk weiter.

Zum Vergleich: Mensch und Schimpanse unterscheiden sich genetisch nur etwa zwei Prozent voneinander. Die neue Art hat den lateinischen Namen Euneectes akayima bekommen, die „nördliche grüne Anakonda“. „Das Wort akayima kommt aus mehreren indigenen Sprachen Nord-Südamerikas und bedeutet große Schlange.

Riesenschlange lebt im Amazonas-Gebiet in Brasilien

Die Schlange, die im Video des Forschers zu sehen ist, beschreibt er sehr eindrucksvoll: „Dick wie ein Reifen und mit einem Kopf so groß wie mein Kopf.“ Die Länge des Tieres sei schwer zu schätzen, aber „wenn man bedenkt, dass ich 1,96 Meter groß bin, sieht man, dass das Tier wirklich ein Riese ist!

„Love Language“ bei den Panzerechsen „Die Weibchen lieben es“: Krokodile flirten mit Zischlauten und Blubberblasen

Besser nicht im Schwimmbad nachmachen: Krokodil-Männchen haben erstaunliche Methoden, um Weibchen wuschig zu machen, haben Forscher herausgefunden.

Vonk arbeitet eigentlich im Forschungscenter Naturalis Biodiversity in Leiden. Dort erforscht er vor allem das Gift von Tieren, die molekulare Struktur der Toxine und wie sie im Medizinbereich angewandt werden können.

Seine Forschung führt ihn immer wieder in weit entfernte Länder. Unter den Biologen in den Niederlanden ist Freek Vonk so etwas wie ein Pop-Star. Seine Fernsehsendung Freeks wilde wereld läuft abends zur Kinder-Prime-Time – zuletzt schalteten dazu fast eine Million Menschen ein.

„Riesen-Hering“ taucht aus der Tiefe auf Taiwan: Taucher filmen faszinierende Begegnung mit sterbendem Riesen

Taucher treffen auf einen riesigen, friedlichen Fisch – mit Löchern. Das silbern schillernde Tier ist offenbar von einem Hai angegriffen worden.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Viele Personen, Unternehmen und Vereine haben auf Instagram Profile und posten dort auch wichtige Infos über sich selbst. Ein solcher Post kann dadurch zu einer Nachrichten-Quelle für uns werden. Wir prüfen natürlich, ob das Profil und der Post echt sind. Profile mit einem blauen Haken wurden durch Instagram selbst auf ihre Echtheit überprüft. Instagram ist Teil des US-Unternehmens Meta Plattforms, dem unter anderem auch Facebook und WhatsApp angehören.

Meistgelesen

  1. Halle (Saale)

    Polizeiruf Halle mit Koitzsch & Lehmann Der Polizeiruf am Sonntag bekommt diesmal KEINE Bewertung – warum?

    Es ist ein außergewöhnlicher Polizeiruf am Sonntagabend. Einer, der eigentlich komplett die Skala sprengt, meint unser SWR3-Checker Stefan Scheurer – und das ging ihm noch nie so.

    PUSH SWR3

  2. Speedweek Blitzermarathon ist vorbei: Hier wird trotzdem noch geblitzt 📸

    Die Polizei kontrolliert noch bis Sonntag verstärkt in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und anderen Bundesländern. Hier checken, welche Regionen betroffen sind!

  3. Gensingen

    72-Stunden-Aktion Diese Freiwilligen-Gruppe schwimmt Tag und Nacht: starker Einsatz im Hallenbad

    Tag und Nacht durchschwimmen: Wie viele Kilometer (und Spenden) sammeln die Ministranten aus Feilbingert und die DLRG bei der 72-Stunden-Aktion für die Seenotrettung? Hier lesen!

  4. Viel Glück! Taylor Swift: Gewinnt hier 10 Tickets für ihre ausverkauften Konzerte!

    Millionen Fans wollten Tickets haben und die Tour war in Nullkommanix ausverkauft. Aber mit SWR3 habt ihr jetzt noch die Chance, Taylor Swift dieses Jahr live zu erleben. Hier anmelden und gewinnen!

  5. Breitnau

    Projekte auf der Kippe Schneefall & eisige Temperaturen: Müssen Gruppen die 72-Stunden-Aktion abbrechen?

    Seit Donnerstag mussten sich Gruppen bei der 72-Stunden-Aktion gegen den Schnee behaupten. In Breitnau und Umgebung gibt es erstmal keine Besserung – im Gegenteil: Das Wetter könnte ihre Pläne ins Wanken bringen.