Stand
AUTOR/IN
Stefan Scheurer
Stefan Scheurer
ONLINEFASSUNG
Felix Stängle

Jubiläum im Tatort mit dem 20. Fall für Kommissar Borowski! Dieses Mal gab es eine Leiche beim berühmten Wacken Open Air. Das klingt sehr speziell, ging aber leider nicht gut ...

Es ist mal wieder Nacht im Tatort, wie so oft. Eine Mutter fährt mit ihrem Baby nach Wacken – und verschwindet spurlos. Lediglich ihr Baby wird auf einer Wiese tot gefunden.

Kritik zum Jubiläums-Tatort aus Kiel zwischen tausenden Festival-Fans

Das Baby wurde getötet. Die traurigen Ermittlungen für Kommissar Borowski und Kollegin Sahin werden besonders dadurch zur Herausforderung, weil das Wacken Open Air gerade beginnt. Während fremde Hardrocker und Metal-Fans überall rumlaufen, tratscht das Dorfvolk hinter den Kulissen über das tote Baby. Und schnell gehen Verdächtigungen rum.

Klaus Borowski und Kollegin Mila Sahin stolpern durch den Sumpf von Wacken und versuchen, die Puzzleteile irgendwie zusammenzuflicken. Wer ist der Vater und vor allem: Was hat Wacken nur damit zu tun?

20 Jahre Kommissar Borowski: Ermittlungen in Wacken

Der Borowski-Tatort in Wacken ist eigentlich ne coole Idee: Die Wacken-Fangemeinde ist riesig. Allerdings bekommt sie einen echt schwachen Tatort serviert, der inhaltlich mit Wacken überhaupt nichts zu tun hat. Der Jubiläums-Tatort könnte überall spielen, und das ist meist kein gutes Zeichen für den Plot, der mit recht vorhersehbaren Wendungen daherkommt. 

Dazu kommt, dass die Macher sehr viel Hardrock und Heavy-Musik unter den bieder-charmanten Borowski gelegt haben. Das passt etwa so zusammen wie Helene Fischer und SWR3: Beides für sich ok, aber die Mischung könnte einen schnell frustrieren. 

Tatort-Kritik Kiel „Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“: Wacken Fans feiern vor dem Ortsschild des Dorfes Wacken
Der neue Tatort mit Kommissar Borowski spielt beim Wacken-Festival. Dort wurde die Leiche eines Babys entdeckt. Bild in Detailansicht öffnen
Tatort-Kritik Kiel „Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“: Kommissarin Sahin kniet in einer Wiese vor einer Kinderleiche
Tatort-Kommissarin Mila Sahin am Fundort der kleinen Leiche. Bild in Detailansicht öffnen
Tatort-Kritik Kiel „Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“: Kommissarin Sahin neben einem klassichen Metal-Head
Mila Sahin besucht Moderator Lenny Jensen, der sich im neuen Borowski-Tatort verdächtig macht. Bild in Detailansicht öffnen
Tatort-Kritik Kiel „Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“: Ein schwangeres Ehepar schaut vor einem Gemüseladen nervös
Was haben Sarah und Kurt Stindt mit dem toten Kind zu tun? Die Kommissare Borowski und Sahin müssen das im neuen Tatort herausfinden. Bild in Detailansicht öffnen

SWR3 Tatort-Kritik (26.11.): Zwei Welten, die nicht zusammen passen

Normalerweise sind gerade Borowski-Tatorte hervorragend mit eigenem Witz und Charme – und erstklassiger schauspielerischer Leistung. Auch ist es immer gut, viel zu experimentieren – das hat schon andere Tatorte aufgefrischt. Doch dieses Mal hat es mich persönlich nicht geringfügig vom Hocker gerissen.

Leider nur 1 Elch.

Wie hat euch der Tatort gefallen? Schreibt es uns in die Kommentare!

Meistgelesen

  1. Neu in Deutschland: Veteranentag am 15. Juni Das sagen ein Ex-Bundeswehr-Soldat, ein Reservist und ein US-Veteran dazu

    In den USA gibt es ihn schon seit mehr als hundert Jahren, jetzt bekommt auch Deutschland einen Veteranentag, um seine Soldaten zu ehren. PR oder längst überfällig?

  2. Sprachliche Exportschlager 7 deutsche Wörter, die es in die große weite Welt geschafft haben ...

    Anglizismen in der deutschen Sprache? Pah! Es gibt auch deutsche Wörter, die in anderen Ländern der Welt vorkommen. Hier sind 7 Beispiele, die dich überraschen werden!

  3. Updates zur EM 2024 Deshalb sorgt ein Berg für viele Lacher in Schottland!

    Kurz vor dem EM-Start reden in Schottland alle über einen Berg in Garmisch-Partenkirchen. Außerdem fand bereits das große Fanfest in München statt.

  4. Wegen Telegram-Nachrichten Volksverhetzung? Deshalb wurde Anklage gegen Xavier Naidoo erhoben

    Die Staatsanwaltschaft Mannheim hat Anklage gegen Xavier Naidoo erhoben. Sie wirft dem Musiker Volksverhetzung vor. Es geht um Inhalte, die Naidoo auf Telegram geteilt hat.