Stand
AUTOR/IN
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer

Bereits am Freitag hat die US-Küstenwache einen 64-Jährigen gerettet. Er war vor der unbewohnten Insel auf Grund gelaufen. Jetzt ist sie voll des Lobes für den Niederländer.

Die Bahama-Insel „Cay Sal“ liegt ziemlich abgelegen: Gut 100 Kilometer sind es bis nach Key West, der US-Stadt am äußersten Zipfel von Florida. Dagegen liegt die kubanische Küste nur halb so weit entfernt. Deshalb stranden auf der winzigen Insel oft Flüchtlinge auf ihrem langen Weg von Kuba in die USA.

Vergangene Woche sitzen auf der Insel allerdings keine Flüchtenden, sondern ein niederländischer Segler: Der 64-Jährige hat sich mit seinem Boot 100 Meter vom Strand entfernt festgefahren. Nichts geht mehr.

Schiffbruch auf den Bahamas: Erst mal ein Lager bauen

Der Mann (den Namen hat die US-Küstenwache nicht genannt) hat jedoch einen Plan. Und selbst die Küstenwache lobt, wie gut er ausgerüstet war. Erst einmal schleppt er alles, was er braucht, auf die Insel und baut sich dort ein kleines Lager.

Hier die Bilder, die die Küstenwache gerade auf „X“ (früher Twitter) veröffentlicht hat:

#UPDATE: Additional imagery from @USCG Air Station Miami @USCGAux & @CBPAMORegDirSE aircrews from Friday's rescue of 64-year-old Dutch man stranded on Cay Sal, the Bahamas. The search and rescue mission was coordinated by Sector Key West watchstanders. @TheRBDF @USEmbassyNassau pic.twitter.com/X9oV5ziCC2

Er hat Nahrung, Wasser und eine Signalpistole. Zusätzlich malt er ein riesiges „SOS“-Zeichen in den Sandstrand. Dann wartet er ab. Und dann kommt ihm eine Besonderheit zugute, die direkt mit den Flüchtenden aus Kuba zu tun hat.

Schiffbrüchiger macht freiwillige Rettungsflieger auf sich aufmerksam

Weil in diesem Teil des Meeres, der sogenannten „Florida-Straße“, nämlich immer wieder Flüchtende hilflos auf dem Meer treiben, sind oft freiwillige Küstenflieger unterwegs. Sie arbeiten mit der US-Küstenwache zusammen und suchen nach Menschen, die gerettet werden müssen.

So läuft es auch am Freitag – drei Tage nach dem Schiffbruch des Niederländers. Als der Mann die schwere Turboprop-Maschine am Himmel entdeckt, hat er genau das parat, was er jetzt braucht: eine Signalpistole.

Er feuert sie ab und die Crew, die ja ohnehin aufmerksam das Meer absucht, entdeckt ihn tatsächlich. Die Piloten drehen bei und überfliegen die Insel. Aus einer Luke werfen sie Essen, Wasser und ein Funkgerät für den Mann ab. Nur wenige Stunden später ist auch die Küstenwache da und holt ihn ab.

„Der Fall ist ein perfektes Beispiel dafür, dass man eine angemessene Sicherheitsausrüstung an Bord haben sollte“, so Dev Craig von der Küstenwache Key West in Florida.

„Riesen-Hering“ taucht aus der Tiefe auf Taiwan: Taucher filmen faszinierende Begegnung mit sterbendem Riesen

Taucher treffen auf einen riesigen, friedlichen Fisch – mit Löchern. Das silbern schillernde Tier ist offenbar von einem Hai angegriffen worden.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Meistgelesen

  1. Passt auf euch auf Hochwasser nach Unwetter: Lage in RLP und Saarland bleibt angespannt

    In SWR3Land regnete es heftig. Teilweise mit Überschwemmungen – in einigen Regionen wurde evakuiert. Hier könnt ihr die Lage für BW, RLP und das Saarland checken.

    LUNA SWR3

  2. Papperlapapp, knorke, Firlefanz Eines dieser 10 Wörter könnte „Boomer-Wort“ des Jahres werden!

    Jedes Jahr wird das Jugendwort des Jahres gewählt – aber Jugendliche kennen es meistens nicht mal. Schluss mit dem Firlefanz! Jetzt wählen die Jungen das „Boomer-Wort“ des Jahres. Hier lesen, welche Wörter dabei sind.

  3. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ – hört hier Teil 2 des viralen Hits an!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.

  4. Homosexualität im Profifußball Wo sind die schwulen Fußballprofis?

    Ex-Profi Felix Kroos spricht über Homosexualität im Profifußball. Warum das bis heute ein Tabuthema ist und welche Aktion geplant ist, hier lesen!