Stand
AUTOR/IN
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)

Bei Gerhard Pfeiffer aus dem Bad Kreuznacher Stadtteil Bosenheim steht die Wasserpumpe nicht mehr still. Er hat einen fatalen Verdacht.

Was gibt es bei dem schönen Wetter zurzeit besseres, als ein Sprung in den See oder ins Freibad? Die Abkühlung tut uns gut und das Wasser ist angenehm kühl. So sehr wir das Wasser in den Schwimmbecken lieben, so sehr geht es Gerhard Pfeiffer aus Bad Kreuznach auf den Nerv.

Denn er hat ein Problem. Er hat ein Haus unterhalb vom Freibad im Stadtteil Bosenheim. Vor zwei Wochen war noch alles in Ordnung – jetzt pumpt er jeden Tag 3.000 Liter Wasser aus seinem Keller.

Das Freibad im Bad Kreuznacher Stadtteil Bosenheim verliert täglich mindestens 40.000 Liter Wasser. Ein Teil des Wassers fließt in seinen Keller, sagt ein Anwohner. Er pumpe täglich 3.000 Liter Wasser aus seinem Keller.https://t.co/0zfoSAfxOa

Seit knapp drei Wochen läuft Wasser in den Keller

Anfang Juni war der Keller noch staubtrocken“, sagte er dem SWR. Jetzt – knapp drei Wochen später - laufen die Pumpen auf Hochtouren. Und Pfeiffer geht davon aus, dass das Wasser über den Sommer noch viel mehr wird. Im Juli oder August rechne er mit bis zu 6.000 Liter jeden Tag.

Pfeifer vermutet, dass das Wasser aus dem Becken des Bosenheimer Freibades stammt. Das hat nämlich schon seit Jahren viele Löcher in der Folie des Beckens und verliert Unmengen an Wasser. Etwa 40.000 Liter jeden Tag, sagt Bürgermeister Thomas Blechschmidt (CDU): „Das können wir nicht länger hinnehmen.

Freibad Bosenheim hat ein Leck: Wie geht es weiter?

Die städtische Badgesellschaft müsse jetzt Vorschläge unterbreiten, wie es weitergehen soll. Kann die marode Folie nochmal geflickt werden? Muss eine neue Folie ins Becken? Und vor allem: Was kostet das alles? Das soll jetzt geklärt werden.

Gerhard Pfeiffer hat vom Diskutieren jedenfalls genug: Er hat einen Anwalt eingeschaltet. Der soll bei der städtischen Badgesellschaft den Schaden geltend machen. „Ich hoffe, dass der jetzt richtig Druck macht“, hofft Pfeiffer.

Freibad Bosenheim seit Jahren marode

Das Freibad in Bosenheim ist seit Jahren ein Politikum. Weil die Bad Kreuznacher Stadtkasse leer ist, steht seit Jahren zur Debatte, das Bad zu schließen. Erst im vergangenen Jahr hatte der Stadtrat beschlossen, dass das Bad in diesem Jahr nicht mehr geöffnet werden soll.

Später wurde der Ratsbeschluss gekippt und die Becken gefüllt. Und auch bei Gerhard Pfeiffer füllte sich der Keller kurz darauf. Weil aber so viel über das Freibad diskutiert wurde und die Schließung erst einmal beschlossen war, wurde auch kein Geld mehr in das Freibad gesteckt.

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Der SWR ist der Südwestrundfunk. Er ist öffentlich-rechtlich und gehört mit anderen Sendern (wie zum Beispiel WDR und BR) zusammen zur ARD. Dort arbeiten Journalisten, die zu aktuellen Themen direkt mit Betroffenen sprechen und bei Behörden und Unternehmen kritisch nachfragen. Der SWR wird durch den Rundfunkbeitrag finanziert und arbeitet unabhängig von Werbung und Politik.

Meistgelesen

  1. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.

  2. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott „Von Affen und Menschen“: Wie hat euch der Tatort gefallen?

    Eine Mordserie im Tatort aus Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.

  3. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen 2024: die Rezepte von Johann, Meta & Sally!

    Holt euch hier die Rezepte vom großen SWR3 Grillen 2024 von Johann Lafer, Meta Hiltebrand und Sally Özcan!

  4. „Back to Black“ Kritik zu Amy-Winehouse-Film: An diesen Stellen müssen Fans stark sein

    Ein neuer Film über das Leben von Amy Winehouse kommt 2024 raus: Was gut gemeint war, trotzdem nichts wurde und wie sich Marisa Abela als Amy Winehouse schlägt: Hier lesen!