Stand
ONLINEFASSUNG
Björn Widmann
Björn Widmann (Foto: SWR3)
Felix Lorenz
Felix Lorenz (Foto: SWR3, privat)
AUTOR/IN
Lea Spindler
SWR3-Wetterfrau Lea Spindler (Foto: SWR3, SWR3 Club/Markus Vogt)

Die Nächte sind schon kalt, die Tage sollten kühler sein – stattdessen bekommen wir diese Woche noch mal hochsommerliche Temperaturen. Woran liegt das?

Letzten Freitag konnte es SWR3-Wetterfrau Lea Spindler noch kaum fassen: Echt krass: Am Montag gibt’s einfach bis 29 Grad! Wo wir eigentlich mit langen Hosen und Jacke draußen sein sollten, wird es noch mal hochsommerlich warm. Und das mitten im Oktober. Inzwischen stufen die Vorhersagen die Temperatur auf 28 Grad herunter – immer noch ungewöhnlich heiß!

Oh so hübsch ist mein Weg zur Arbeit heute …. #stuttgart #herbst #sonne pic.twitter.com/fgRqob8hPZ

Allerdings wird es nicht überall so warm, über Deutschland spanne sich eine Luftmassengrenze von Nord-West nach Süd-Ost. Von der einen Seite strömt warme Luft zu uns rein – von der anderen Kaltluft, sagt unsere SWR3-Wetterfrau.

Hochsommer-Herbst-Woche: Im Norden kalt, im Süden heiß

Das habe zur Folge, dass es zum Beispiel in Mecklenburg-Vorpommern höchstens 13 bis 15 Grad gebe, während wir in Baden-Württemberg die Badehosen noch mal auspacken können – „es bleibt jetzt erst mal so warm, vor allem in BW.“ Das werde laut Spindler aber nur Südbaden treffen. Nach Norden vor allem Nord-Osten wird es dagegen etwas früher wieder kälter – „in RP wird's ab Donnerstag etwas kühler mit ein bisschen Regen.“ Dabei bleibt es für Oktober aber immer noch überdurchschnittlich warm, so Spindler.

Allerdings ist die Rückkehr des Hochsommers nur ein kurzes Gastspiel diese Woche – und auch ein ziemlich chaotisches. „Diese Luftmassengrenze schiebt sich hin und her“, sagt Spindler. Dadurch werde es an einem Tag recht mild, dann wieder deutlich kühler. Insgesamt sei die Wetterlage nur schwer einzuschätzen.

Morgenstimmung ...#Herbst pic.twitter.com/bNyGrn0ThX

Am Freitag könnte ein Höhepunkt erreicht werden: „Freitag wird für BW wohl der wärmste Tag – aktuell könnte es da bis zu 29 Grad geben.“

Oktober bleibt trocken: Kaum Regen in Sicht

Regen ist aber weiter nicht in größeren Mengen in Sicht. „An der Luftmassengrenze kann’s mal ein paar Tropfen geben.“ Viel komme da aber nicht runter – der große Regen bleibe in den Modellen vorerst aus, sagt die SWR3-Wetterfrau.

„Hi, wir sind wieder da!“ Du hast auch gerade so viele Stinkwanzen im Haus? Hier lesen!

Wo kommen die vielen Wanzen her? Sind sie gefährlich? Und gibt es Hausmittel gegen Stinkwanzen, um sie zu bekämpfen? Zeit für ein SWR3-Wanzen-Wissen (mit Bildern von Wanzen)!

MOVE SWR3

Meistgelesen

  1. Wird Essen gehen jetzt teurer? Mehrwertsteuer-Erhöhung: Wie geht es den Gastronomen damit?

    Nach vielen Diskussionen wurde die Mehrwertsteuer in der Gastronomie zum 1. Januar 2024 wieder auf 19 Prozent angehoben. Wie geht es den Gastronomen damit? Bleiben die Kunden aus?

  2. Kiel

    Tatort-Kritik aus Kiel: „Borowski und der Wiedergänger“ Check hier, ob der Tatort am Sonntag was für dich ist!

    Kommissar Borowski und seine junge Kollegin ermitteln bei einer schwerreichen Unternehmer-Familie, weil der Ehemann der Firmenchefin verschwunden ist.

  3. Exklusiv auf einem Weingut in der Pfalz So gewinnt ihr Tickets für die Andreas-Müller-Tourpremiere

    Erlebe das neue Programm von Andres Müller vor allen anderen in ganz besonderem Ambiente auf einem Weingut in der Pfalz und lerne ihn persönlich kennen. Jetzt anmelden!