Ein Teil der Anlage stand auch in der Nacht noch in Flammen. Feuerwehrleute konnten sich dem Lager nicht einmal nähern.

Die Gegend in der Region Volos in Zentralgriechenland sei bereits zuvor evakuiert worden, teilte die griechische Luftwaffe mit. Verletzt worden sei niemand.

Weil es aber immer wieder zu Explosionen komme, kämen Feuerwehrleute nicht an das Lager heran. Um den Stützpunkt wurde eine Sicherheitszone von drei Kilometern eingerichtet.

Hier Aufnahmen der Explosionen:

Multiple loud Explosions heard at an Air Force ammunition facility in Nea Anchialos in central #Greece amidst #wildfire according to State broadcaster ERT Meanwhile Greek firefighters remain busy battling fires on #Rhodes for the tenth day#Grecia #wildfire #Grèce #Βολος… pic.twitter.com/M82YYJUL4Y

Ein weiteres Twitter-Video zeigt eine Reporterin, die von der ersten Explosion überrascht wird:

Massive explosion in Volos (#Βολος), Greece. The explosion happened after wildfires reached the ammunition depot inside the nearby Hellenic Air Force Base. Volos is part of the Magnesia region which has experienced fires for a second consecutive day. pic.twitter.com/n0AN9MK4Ip

ARD-Korrespondent Jörg Seisselberg fasst die Lage vor Ort am Abend zusammen:

Logo SWR3

Nachrichten „Einer der größten Stützpunkte der griechischen Luftwaffe“

Dauer

ARD-Reporter Jörg Seisselberg über das Explosionsunglück in Zentralgriechenland.

Griechisches Munitionslager enthielt Kampfjet-Munition und Marschflugkörper

Der Inhalt der Lagerhalle hat es in sich: Medienberichten zufolge sollen dort Waffen aus F-16-Kampfjets, Marschflugkörper sowie 450 und 900 Kilogramm schwere Bomben lagern.

Die Flugzeuge selbst sollten als Vorsichtsmaßnahme von der nahe gelegenen Militärbasis Nea Anchialos auf andere Stützpunkte geflogen werden, teilte die Luftwaffe mit.

Schlimme Waldbrandlage nahe Munitionslager – viele Tiere verendet

Zwölf Dörfer seien evakuiert worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Er beschrieb den Brand in Volos als den gefährlichsten der 124 Waldbrände, die am Donnerstag in Griechenland wüteten. Dutzende Tiere kamen auf Bauernhöfen ums Leben. Einige Stunden lang musste in der Nähe die am meisten befahrene Autobahn des Landes gesperrt werden.

Der Fernsehsender ERT zeigte, wie Bewohner und Besucher des Küstenortes Anchialos, vier Kilometer entfernt vom Ort der Explosion, auf Booten in Sicherheit gebracht wurden. Andere verließen den Ort in Bussen und Autos.

Feuer in Griechenland wüten seit Wochen

Seit Wochen brennen in Griechenland die Wälder. Mindestens fünf Menschen haben sie das Leben gekostet haben, darunter zwei Piloten eines Löschflugzeugs.

Πτώση καναντέρ κατά τις προσπάθειες κατάσβεσης στην περιοχή του Πλατανιστού στην Κάρυστο.#ERTNews #ΕΡΤ #πυρκαγιά pic.twitter.com/J0ohmzQmMH

Brände auf Rhodos weitgehend unter Kontrolle

Auf der Insel Rhodos hatten zahlreiche Urlauber in Sicherheit gebracht werden müssen. Dort brannte es auch am Donnerstag weiter. Laut der Feuerwehr waren die Brände aber weitgehend eingedämmt. Unser Reporter Kimon Schanze recherchiert dort vor Ort:

Rhodos

So ist die Lage vor Ort Waldbrände auf Rhodos unter Kontrolle: Tui fliegt wieder Touristen

Was erleben die Menschen auf Rhodos gerade? SWR3-Reporter Kimon Schanze war eine knappe Woche vor Ort. Hier lest ihr seine Eindrücke!

Juli wird wohl heißester Monat seit Jahrtausenden

Wissenschaftler der Weltwetterorganisation und des europäischen Klimawandeldienstes Copernicus berichteten am Donnerstag, dass der Juli weltweit wohl der heißeste Monat seit Jahrtausenden werden würde. Griechenland und viele andere Länder am Mittelmeer stöhnten in den vergangenen Wochen unter Hitzewellen.

Derweil war in dieser Woche auch ein Fake-Foto von den Bränden auf Rhodos im Umlauf. SWR3-Reporter Stefan Scheurer hat es analysiert:

KI-Bild bei Twitter? Waldbrand auf Rhodos: 5 Anzeichen, dass dieses Bild unecht sein könnte

Dieses Bild zeigt scheinbar einen Waldbrand auf Rhodos. Ein Twitter-Nutzer hat es gepostet mit der Warnung, es sei mithilfe einer KI erstellt worden und nicht echt. Wie können wir herausfinden, ob Bilder echt sind oder nicht?

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Reuters ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, AFP, AP und SID.

Die dpa ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel Reuters, AFP, AP und SID.

AP (Associated Press) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AFP und SID.

Die AFP (Agence France-Presse) ist eine Nachrichtenagentur. Dort arbeiten Journalisten, Kameraleute, Fotografen. Sie sind in Deutschland und weltweit bei wichtigen Ereignissen dabei. Informationen, Bilder und Videos stellen sie anderen zur Verfügung. Das hat den Vorteil, dass Zeitungen, Sender und Online-Portale über Themen berichten können, bei denen sie keine eigenen Leute vor Ort hatten. Weitere Nachrichtenagenturen, mit denen wir arbeiten, sind zum Beispiel dpa, Reuters, AP und SID.

Meistgelesen

  1. Wichtig: „Seine Frau lieb haben“ Lang lebe die Liebe! Dieses Ehepaar ist seit 80 Jahren verheiratet 💕

    War es Liebe auf den ersten Blick? Lest hier die Geschichte von Ursula und Gottfried Schmelzer. Und für alle, die nicht 80 Jahre warten wollen: Spielt das SWR3 Kreuzworträtsel für die Liebe!

  2. Schwarzwald

    „Letzter Ausflug Schauinsland“ aus dem Schwarzwald Wie hat euch der Tatort gestern gefallen? Hier kommentieren!

    Die psychiatrische Gutachterin Lisa Schieblon wird tot in ihrem Kofferraum gefunden. Alle Beweise deuten auf einen Mann, der bereits im Gefängnis sitzt. Doch war er es wirklich?

    PUSH SWR3

  3. Immer in denselben Wildpark? Egal ob bei Regen oder Sonnenschein: 7 Insider-Tipps für Ausflüge in BW und RLP

    Schon alles gesehen? Ganz bestimmt nicht! Hier kommen sieben Ausflugstipps, die einen Besuch wert sind. Außerdem sammeln wir eure Lieblingsplätze! Einfach im Artikel kommentieren.

  4. Weiter Gefahr von Unwetter Frau stirbt nach Rettungseinsatz in Saarbrücken – neuer Regen könnte die Lage noch einmal verschärfen

    Die Menschen im Saarland und Rheinland-Pfalz müssen vor allem am Dienstag nochmal mit viel Regen rechnen. Hier könnt ihr checken, was wo gerade los ist.

  5. Überblick Arbeitsverweigerung In diesen Fällen darfst du in der Arbeit „Nein“ sagen!

    Wer Arbeit verweigert, kann eine Abmahnung oder Kündigung kassieren. Alles mitmachen müssen Arbeitnehmer aber nicht. Hier ist der Überblick zu Rechten und möglichen Konsequenzen.

    NOW SWR3