Stand
AUTOR/IN
Kira Urschinger
Kira Urschinger (Foto: SWR3)

„Ab jetzt baut der Körper ab“ oder „wie, du bist noch nicht verheiratet?“ Wir empowern uns, indem wir drüber lachen, mit dem SWR3-Bullshit-Generator!

  1. SWR3-Bullshit-Generator für Frauen um die 30
  2. Warum fühlt man sich mit 30 so allein?
  3. Mit 30 Jahren ist das Leben nicht vorbei!
  4. Die Jahre zwischen 30 und 34 sind die glücklichsten

Nach dem 18. Geburtstag ist vermutlich der 30. der wichtigste nächste Meilenstein. Und der ist nicht nur positiv besetzt, manche Menschen haben regelrecht Angst vor dem Moment, ab dem „die 3 vorne ist“. Frauen wie Männer. Warum eigentlich? Weil es dann endlich Cremes gibt, die einen explizit mit „für die Haut ab 30“ ansprechen, als sei man nun ein dramatischer Pflegefall, bei dem nur noch ausgetüftelte Chemie helfen kann? Weil man angeblich jetzt langsam vernünftig und erwachsen werden sollte – also den Traummann oder die Traumfrau heiraten, Kinder kriegen, Haus bauen oder wenigstens mal selbstständig eine Steuererklärung abliefern?

30. Geburtstag? Ob Frau oder Mann: Keine Panik!

Wenn du kurz vor dem 30. stehst oder gerade drüber bist – hier unser Tipp: Mach dich locker! Es ist wie an allen anderen Geburtstagen oder Neujahr: So viel verändert sich vom einen auf den anderen Tag echt nicht, dass man sich deswegen Sorgen machen müsste. Und viele Erwartungen, die mit dem 30. Geburtstag verbunden sind und die uns vielleicht Angst machen, sind auch wirklich nicht mehr zeitgemäß.

Wir empowern uns, indem wir gemeinsam über diese unsinnigen Sätze lachen, die vermutlich jede Frau um die 30 hört – die uns aber definitiv nicht belasten sollten!

SWR3-Bullshit-Generator für Frauen um die 30

Das kann unser Bullshit-Generator: Er liefert dir einen zufällig ausgewählten Satz, den man als 30-jährige Frau vermutlich schon gehört hat oder früher oder später wohl leider noch hören wird. Vieles passt auch für Männer – probiere es aus!

 

Bullshit-Bingo in der SWR3-Redaktion

Wenn du denkst, du bist allein mit diesem Problem – weit gefehlt. Eine Umfrage in der SWR3-Redaktion zeigt: Viele von uns sind gut dabei beim Bullshit-Bingo, egal ob männlich oder weiblich.

Das kannst du jetzt damit machen:

  • Lach einfach, steh drüber! Das tut gut!
  • Schicke jemandem den Generator, der auch um die 30 ist und mit dir zusammen drüber lacht!
  • Poste den SWR3-Bullshit-Generator, um den Leuten um dich herum zu zeigen, was sie sich dir gegenüber künftig gern schenken können.
  • Schicke den Link als Antwort auf die nächste doofe Nachricht, die du zum Beispiel zum Geburtstag bekommst.

So oder so: Wenn du einige der Sätze kennst und wir es bei SWR3 geschafft haben, einen Generator zu bauen für Phrasen, die man in den 30ern ziemlich wahrscheinlich mal hören wird, macht das vielleicht eines klar – dass es gar nicht so viel mit dir persönlich zutun hat. Viele Menschen hören diese Sätze, oft sind sie vermutlich auch gar nicht böse gemeint. Und sie sagen absolut nichts darüber aus, in welcher Lebenssituation du dich wirklich befindest. Diese Erkenntnis macht es hoffentlich leichter, darüber zu schmunzeln. Und vielleicht kann es sogar ein bisschen Druck nehmen. Denn der scheint tatsächlich ein Problem zu sein in diesem Alter.

Kein Stress mit den Vorsätzen Das ist der beste BMI-Rechner, den das Internet zu bieten hat!

Zum Anfang des Jahres haben Vorsätze rund um die angebliche Traumfigur Hochkonjunktur. BMI-Rechner verderben einem da oft die Laune – dieser hier nicht! Du wirst begeistert sein!

NOW SWR3

Warum fühlt man sich mit 30 so allein?

Forscherinnen der Universität Köln und Chicago haben bei einer Studie mit Stichproben von rund 16.000 Menschen in Deutschland herausgefunden, dass sich Menschen mit 30 Jahren besonders oft einsam fühlen – stärker als die Altersgenossen, die ein bisschen jünger oder ein bisschen älter sind und vergleichbar mit Menschen über 60. Die Wissenschaftlerinnen haben alle möglichen Faktoren herangezogen, die das Datenmaterial hergab – gesundheitliche Probleme, soziale Kontakte, Anzahl der Freunde, Einkommen und Bildung.

Das Ergebnis, so Maike Luhmann, Professorin für Psychologie der Universität Köln im Interview mit dem Deutschlandfunk: „Wir haben im Grunde festgestellt, dass keiner dieser Faktoren so richtig erklärt, warum bei den 30-Jährigen und bei den 60-Jährigen die Einsamkeit so hoch ist. Das heißt, hier stehen wir wirklich noch ein bisschen vor einem Rätsel.“ Eine These ist, dass es an den hohen Erwartungen liegt, die in den 30ern stecken:

Eine mögliche Erklärung, warum die Einsamkeit bei den Um-die-30-Jährigen besonders ausgeprägt ist, ist, dass es diese sogenannte Rushhour des Lebens ist. Man nennt diese Phase so, weil da ganz viel auf einmal passieren soll: Man soll sich beruflich etablieren, man soll eine Familie gründen, man soll ein Haus kaufen, also diese ganzen großen Lebensaufgaben, die kommen plötzlich geballt in dieser Altersphase, und es gibt viele Menschen, die damit ein bisschen überfordert sind.

Umso wichtiger also, dass wir uns nicht zu viel Stress machen vor dem 30. Geburtstag oder drumherum. Wo auch immer du in deinem Leben stehst: Nur du kannst wissen, ob das so gut ist oder nicht.

Ganz sicher: Mit 30 Jahren ist das Leben nicht vorbei!

Eines ist sicher: Mit 30 ist das Leben nicht vorbei. Im Gegenteil, da kommt hoffentlich noch ganz viel! Die aktuelle Lebenserwartung von Jungen liegt übrigens laut Statistischem Bundesamt bei 78,6 Jahren, für Mädchen bei 83,4 Jahren. Im Vergleich zur Lebenserwartung im Mittelalter ist es also heute wirklich so, dass man meist noch eine ganze Menge vor sich hat, auch wenn es sich kurz vor dem Geburtstag vielleicht gerade nicht so anfühlt.

Entertainerin Barbara Schöneberger über Alter und Kinder

Barbara Schöneberger über den richtigen Umgang mit Gockeln und Gesangsunterricht (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Audio Barbara Schöneberger übers Altern

Dauer

Wie denken eigentlich Promis übers Alter? Was denkt die Generation Zukunft? Entertainerin Barbara Schöneberger (34) gehört zu denen, die in den nächsten Jahrzehnten den demographischen Wandel mit der Überalterung unserer Gesellschaft hautnah mitbekommen werden. Im Rahmen der ARD-Themenwoiche "Mehr Zeit zu leben - Chancen einer alternden Gesellschaft" wollten wir von Frau Schöneberger wissen, wie sie mit dem Thema Alter umgeht.

Abmod.:

Nachzuhören auf SWR3.de. Dort auch ganz viele Infos, Hintergründe, Fakten.

„Steh zu deinem Alter“, sagt Comedian Rüdiger Hoffmann

Die Jahre zwischen 30 und 34 sind die glücklichsten

Im Gegenteil ist es sogar so, dass die glücklichsten Jahre statistisch gesehen im Alter zwischen 30 und 34 Jahren anstehen – jedenfalls rückblickend betrachtet. Zu diesem Ergebnis kam eine große Studie mit dem Titel Sharelife. Wirtschaftswissenschaftlerin Begona Alvarez von der Universidade de Vigo in Spanien hat für die Studie rund 27.000 Menschen aus 13 verschiedenen europäischen Ländern – auch Deutschland – befragt. Die Probandinnen und Probanden waren zum Zeitpunkt der Befragung mindestens 50 Jahre alt und sollten rückwirkend bewerten, wie glücklich sie nach eigener Einschätzung in bestimmten Lebensphasen waren. Die Beurteilung des eigenen Lebensglücks hängt natürlich stark von persönlichen Schicksalsschlägen ab, insgesamt aber kommt die Forscherin zum Ergebnis:

Die frühen 30er Jahre sind die Lebensphase mit den höchsten Chancen, zur glücklichsten Lebensphase zu gehören, wobei die Wahrscheinlichkeit auch im angrenzenden Alter relativ hoch bleibt und mit zunehmendem Alter abnimmt.

Also, egal ob Mann oder Frau: Ran an die 30er und mach was draus! Es könnte die glücklichste Zeit deines Lebens werden!

Meistgelesen

  1. ACHTUNG: heiß & lecker 🤩 Das große SWR3 Grillen 2024: Die Rezepte von Johann, Meta & Sally!

    Holt euch hier die Rezepte vom großen SWR3 Grillen 2024 von Johann Lafer, Meta Hiltebrand und Sally Özcan!

  2. Zürich

    Tatort Zürich mit Grandjean & Ott „Von Affen und Menschen“: Wie hat euch der Tatort gefallen?

    Eine Mordserie im Tatort aus Zürich. Unter den Opfern findet sich auch ein Schimpanse und die Tatort-Kommissarinnen haben Mühe, den Täter zu finden. Ein verwirrender Fall für Grandjean und Ott.

  3. Streit in der Ampel-Koalition Fahrverbot am Wochenende? Das steckt hinter Wissings Aussage

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing hat gesagt, dass es „unbefristete Fahrverbote“ geben könnte. Wie die aussehen sollen und ob sie wirklich kommen – hier lesen.