Stand
AUTOR/IN
Lea Kerpacs
Lea Kerpacs: Website-Redakteurin bei SWR3 (Foto: SWR3, Niko Neithardt)

Trick 17 vom Opa, Chemiekeule oder gleich neukaufen? Was gegen schmierende und quietschende Scheibenwischer hilft, steht hier! ⬇

Um das Problem zu lösen, muss zuerst geschaut werden, warum die Scheibenwischer überhaupt schmieren. Dafür kann es verschiedene Gründe geben.

Ursachen: Warum schmieren Scheibenwischer?

  • Sie sind abgenutzt: Durch Sonneneinstrahlung, Wind, Wetter und Temperaturwechsel verziehen sich die Wischerblätter immer wieder. Das kann dazu führen, dass sie nicht mehr überall glatt auf der Scheibe liegen, sondern an manchen Stellen keinen Kontakt mehr haben. Dann ist das Wischergebnis nicht mehr einheitlich.
  • Die Wischerblätter sind dreckig: Lagert sich Schmutz an den Scheibenwischern ab, führt auch das zu einem ungleichen Kontakt zur Scheibe.
  • Die Windschutzscheibe oder Heckscheibe ist dreckig: Das gleiche Prinzip wie einen Punkt weiter oben: Sitzt hartnäckiger Dreck auf der Scheibe, rutscht der Scheibenwischer darüber. Meist zieht die Verschmutzung dann Schlieren nach sich.
  • Falsch eingestellte Scheibenwischer: Nicht jede Windschutzscheibe ist gleich. Deshalb kann man die Scheibenwischer über den sogenannten Wischerarm verdrehen. Ein Indiz, dass die Scheibenwischer falsch eingestellt sind: Die Schlieren entstehen nur in eine Wischrichtung.

Scheibenwischer schmieren: 5 Tipps, was dagegen hilft

Oftmals lässt sich das Problem ganz einfach selbst beheben – ohne teure Geräte oder Fachpersonal. Wenn aber nichts hilft, bleibt unter Umständen nur noch der Gang zur Werkstatt. Hier gibts fünf Tipps:

1. Wischerblätter reinigen, um Schlieren zu vermeiden

Die einfachste Lösung, die meistens schon ausreicht und vermutlich auch der Schrauberonkel zuerst empfiehlt: Checkt mal, ob die Wischerblätter verschmutzt sind. Die Wischerarme könnt ihr ausklappen – die Wischerarme müssen nicht mal abgenommen werden.

Mit einem feuchten Mikrofasertuch (sie fangen die Staubpartikel am besten ein) dann solange vorsichtig über die Wischer gehen, bis kein Schmutz mehr haften bleibt. Vorsicht bei Chemikalien: Ist vielleicht gut gemeint, unter Umständen greifen sie aber das Gummi an. Dann habt ihr das nächste Problem. Hilft auch das Mikrofasertuch nicht, könnt ihr in Fachgeschäften nach Reinigungsmitteln fragen.

2. Windschutzscheibe reinigen: Sind die Scheibenwischer gar nicht das Problem?

Pollen, Harz und andere Bestandteile, die durch die Luft schwirren, setzen sich gerne mal auf der Windschutzscheibe ab und können ganz schön hartnäckig sein. Wenn der normale Scheibenwischer nicht mehr ausreicht, einfach mal die Windschutzscheibe von Hand reinigen.

Frostiger Start in den Tag Deine Autoscheibe friert von innen? 5 Tipps, um schnell und einfach zu enteisen!

Eiskratzen im Winter ist immer nervig. So richtig blöd ist es, wenn die Autoscheibe auch von innen gefroren ist. Hier sind die besten Tipps, um schnell zu enteisen und vorzubeugen!

3. Passen die Scheibenwischer zur Windschutzscheibe?

Es gibt Universal-Scheibenwischer, die für jedes Auto passen (sollen) und solche, die speziell für bestimmte Autos produziert werden. Das hängt unter anderem mit der Größe der Windschutzscheibe und beispielsweise der Biegung zusammen. Ein Blick auf die Verpackung hilft meist schon. Vielleicht habt ihr im Laden einfach in das falsche Regal gegriffen.

4. Wischerblätter kontrollieren: Gibt es Beschädigungen?

Genau wie beispielsweise Reifen sind die Wischerblätter Verschleißteile. Die Gummilippe nutzt sich mit der Zeit ab, kann porös oder hart werden und bringt deshalb nicht mehr die Ergebnisse vom Anfang.

Ob die Scheibenwischer wirklich, wie von manchen Herstellern empfohlen, mindestens jedes Jahr ausgetauscht werden müssen, hängt auch von der Pflege ab. Alle 12 bis 24 Monate ist aber ein ungefährer Richtwert. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, nach dem Winter, heißen Tagen oder bei starkem Pollenflug mal zu schauen, in welchem Zustand die Wischerblätter sind. Sind Abnutzungen zu sehen, muss aber nicht unbedingt direkt ausgetauscht werden: Man kann auch das Gummi „nachschneiden“. Dafür gibt es entsprechende Hilfsmittel relativ günstig im Handel. Ein Allheilmittel ist das allerdings nicht: Sind die Beschädigungen zu groß, hilft nur der Austausch.

Worauf es beim Wechsel und Nachschneiden ankommt, findet ihr hier:

5. Nullposition beim Scheibenwischermotor

Ihr habt alles ausprobiert, die richtigen Scheibenwischer gekauft, aber trotzdem schmieren die Scheibenwischer? Dann ist vielleicht doch ein Besuch in der Werkstatt nötig. Dort kann die „Nullstellung“ des Motors kontrolliert und eingestellt werden, der für die Bewegung der Scheibenwischer zuständig ist. Besonders bei alten Automodellen muss dieser Motor dafür manchmal sogar zerlegt werden. Das ist aber wirklich selten der Fall.

Und klar: Wir wissen, dass viele von euch das bestimmt selbst hinbekommen, weil ihr euch einfach sehr gut mit Autos auskennt. Wer aber kein Profi in dem Gebiet ist, ist in einer Werkstatt besser aufgehoben.

Warum quietschen meine Scheibenwischer?

Wenn Schlieren auf der Scheibe sind, ist das Quietschen nicht weit: Auch das kann einfach am Dreck liegen. Dazu kommt der Winkel, in dem der Scheibenwischer auf der Scheibe liegt. Dafür einfach mal die Einstellung der Scheibenwischer checken.

Tipps aus dem SWR3-Verkehrszentrum Freie oder Vertragswerkstatt – wann lohnt sich sparen?

Muss es immer die teure Vertragswerkstatt mit Original-Ersatzteil sein oder ist eine freie Werkstatt mit günstigeren Ersatzteilen genauso gut? Wann sich eine Alternative zum Originalteil lohnen kann und worauf ihr achten solltet, fasst unsere SWR3-Verkehrsredaktion für euch zusammen.

War dieser Artikel hilfreich?

Unsere Quellen

Transparenz ist uns wichtig! Hier sagen wir dir, woher wir unsere Infos haben!

Auch andere Medien und Webseiten können für uns Quellen für News sein. Das sind zum Beispiel Seiten, die sich nur mit einem Themenbereich beschäftigen und deshalb Spezialisten in dem Bereich sind. Für Seiten wie hiphop.de oder raptastisch.net arbeiten zum Beispiel Musik-Journalisten, für Webseiten wie golem.de oder t3n.de Technik-Journalisten.

Meistgelesen

  1. Rostock

    Polizeiruf-Kritik Rostock „Diebe“ Verwirrender Polizeiruf: Wer ist Täter und wer ist Opfer?

    Im neuen Rostocker Polizeiruf liefen viele Storys gleichzeitig. In „Diebe“ sind zwar richtig gute Schauspieler zu sehen, spannend war der neue Polizeiruf dagegen nur teilweise.

  2. „Friendly Fire“ Linkin Park überraschen mit neuem Song – mit Chester Benningtons Stimme!

    Fans von Linkin Park, aufgehorcht: Es gibt neues Material! Also eigentlich altes, aber erst jetzt erblickt es das Licht der Öffentlichkeit. Am Mic: der verstorbene Chester Bennington.

  3. SWR3-Blog für Good News Kind vergisst Kuscheltier im Hotel ... und dann passiert etwas wirklich Schönes!

    Diese Hotelcrew ist einfach nur toll! Das Lieblingskuscheltier eines Vierjährigen ist verschwunden! In diesem Fall gab's zum Glück ein Happy End – für ALLE Beteiligten!