Stand
AUTOR/IN
Thomas Müller
Thomas Müller
Chris Eckardt, SWR3 Das Magazin
KÜNSTLER/IN
Tom Walker

Als Support von The Script oder George Ezra hat Tom Walker sich schon eine große Fanbase erspielt und ist sehr erfolgreich im Netz. Seine Stimme erinnert an eine Mischung aus Passenger und Rag'n'Bone Man.

Tom Walker und der rosa Bierhelm

Nachdem Tom Walker zum zweiten Mal sein Koffer auf dem Flug verloren gegangen ist, saß er mit einem einzig verblieben Outfit bei Pierre M. Krause auf der Bühne. Das machte sehr unerwartet Bekanntschaft mit einem Bierhelm.

Tom Walker: Rag'n'Bone Man lässt grüßen

  • ACT: Tom Walker
  • HOME: Manchester in England
  • SOUND: Folk, Rock, Blues, Soul
  • HIT: Leave A Light On

Er bringt mit seiner wuchtig-rauchigen Röhre schnell das Publikum auf seine Seite. Stimmlich kann man Tom Walker gut als eine Mischung aus Passenger und Rag'n'Bone Man beschreiben. Der sympathische Engländer spielt ein dynamisches Set in Trio-Besetzung (Gitarre, Bass, Schlagzeug). Das klingt mal sehr laut, mal ganz leise, reicht von Rock über Blues bis Soul.

Unterwegs als Support von ehemaligen New-Pop-Künstlern

Tom Walkers musikalische Entwicklung begann schon in seiner Kindheit, als er sich in Eigenregie das Spielen mehrerer Instrumente beibrachte. Anschließend studierte er am London College Of Contemporary Music. Die nächsten großen Schritte machte er, als er einige Jahre in einer Riesen-WG wohnte, ausgestattet mit einem eigenen kleinen Studio und zwölf anderen Musikern – es wurde praktisch rund um die Uhr gejammt.

Als seine großen Einflüsse nennt Walker John Mayer, Paolo Nutini und Angus Young von AC/DC – nur um die Vielseitigkeit zu verdeutlichen, die er für sich beansprucht. Bühnenerfahrung hat der 26-Jährige genug. Gesammelt hat er sie auf unzähligen Einzelkonzerten sowie beim Toursupport für ganz Große: unter anderem George Ezra, Jake Bugg und The Script. Alles ehemalige New-Pop-Künstler!

Neue Songs wirken trotzdem vertraut

Viele Nummern wirken vertraut, weil sie sehr eingängig und auf den Punkt sind. Bei kleineren Auftritten steht er oft nur mit Klavierbegleitung auf der Bühne und schafft es trotzdem, die Räume bis in die letzte Ecke zu füllen. Diese Stimme ist mächtig – wenn er den Refrain seines großen Hits Leave A Light On presst, fährt sie einem wie Strom durch die Gliedmaßen. In solchen Momenten erinnert Tom Walker definitiv an den viel beachteten Akustik-Part von Rag'n'Bone Mans Konzert beim SWR3 New Pop Festival 2017.

Walker beschränkt sich nicht nur auf die Musik, sondern erzählt zu einigen Songs kurze Geschichten. Neben Leave A Light On und seinem zweiten Hit Heartland können die Ballade Just You And I sowie das mit Dance-Beats unterlegte Play Dead am meisten überzeugen. Prima Konzerte mit vielen guten Songs!

Meistgelesen

  1. Passt auf euch auf Unwetter & Hochwasser: Pegelstände „beginnen zu sinken“

    In SWR3Land regnete es heftig. Teilweise mit Überschwemmungen – in einigen Regionen wurde evakuiert. Hier könnt ihr die Lage für BW, RLP und das Saarland checken.

    LUNA SWR3

  2. Viraler Zungenbrecher „Barbaras Rhabarberbar“ – hört hier Teil 2 des viralen Hits an!

    Der erste Teil eines Zungenbrecher-Songs ging überraschend im Internet viral. Jetzt haben die beiden eine Fortsetzung nachgelegt – und die ist mindestens genauso groovy.

  3. Papperlapapp, knorke, Firlefanz Eines dieser 10 Wörter könnte „Boomer-Wort“ des Jahres werden!

    Jedes Jahr wird das Jugendwort des Jahres gewählt – aber Jugendliche kennen es meistens nicht mal. Schluss mit dem Firlefanz! Jetzt wählen die Jungen das „Boomer-Wort“ des Jahres. Hier lesen, welche Wörter dabei sind.

  4. Homosexualität im Profifußball Wo sind die schwulen Fußballprofis?

    Ex-Profi Felix Kroos spricht über Homosexualität im Profifußball. Warum das bis heute ein Tabuthema ist und welche Aktion geplant ist, hier lesen!

  5. Klinik-Atlas soll Aufschluss geben Der neue Klinik-Atlas ist da! Was bringt mir das als Patient?

    Welches Krankenhaus eignet sich am besten für meine Kreuzband-OP? In welcher Klinik ist man routiniert mit der Hautkrebs-Behandlung? Solche Fragen soll der neue Klinik-Atlas beantworten.